Tag

Medienkritik

Browsing

Iss ja alles so schön bunt hier! Liebe, liebe Nina Hagen, vielen herzlichen Dank für diese Zeile von 1978. Sie ist heute wie gestern so aktuell, dass es fast weh tut. Dein TV kannst du heute eins zu eins auf Facebook übertragen. Schön, bunt, absurd, realitätsfern. Wähle einen weiteren Begriff. Er wird passen. Schlangengrube und heile Welt Facebook ist entweder die Schlagengrube, in der Hass und Komplexen freien Lauf gelassen wird oder wahlweise die heile…

Ich habe kein Fellkind, ich habe keine Fellnase, kein Fur Baby und erst recht keine Fellseele. Ich nutze weder Maulis noch Medis. Ganz im Gegenteil, ich könnte jedes Mal ausflippen, wenn ich von Fellkindern und ihren Verwandten lesen muss. Fellnasen hätten Fell an der Nase Habt ihr schon einmal Kinder gesehen, die unter Hypertrichose leiden? Schaut sie euch an. Nie mehr wieder werdet ihr eure Hunde Fellkinder nennen. Eure Hunde sind nämlich nicht eure Fellkinder…

Neulich beschwerte sich jemand, natürlich nicht direkt, sondern um zwei Ecken, dass ich ein Foto von Hupsi veröffentlicht hatte, auf dem er es wagt, doofe Ohren zu machen. Weder seine Züchterin, noch die Züchterin von Hudsons Vater, noch sonst wer fanden dieses Foto anrüchig. Aber von ganz außen kam: „Das muss raus aus dem Netzt. Das geht doch nicht! “ Doch das geht und erkläre jetzt mal ganz genau warum. Doofe Ohren sind Alltag. Bunter…

So langsam geht mir die Debatte um Killer Chico richtig auf den Zeiger. Ein Artikel bei Spiegel Online ist vordergründig ein bisschen ausgewogener als andere. Aber – und das macht mich richtig wütend – die besseren Menschen sind immer die, die einen Hund aus dem Tierschutz nehmen? Die Käufer von Rassehunden sind „statushechelnd“? „Selbstverständlich fühle ich mich auch selbst wie ein besserer Mensch, weil ich einen Straßenhund adoptiert habe, statt ein Tier teuer vom Züchter…

Die World Dog Show 2017 in Leipzig ist nun mehr als eine Woche Vergangenheit. Aber nach der Show ist vor der Show und wir freuen uns jetzt schon auf Amsterdam 2018. Sowohl die Welt, als auch die Süddeutsche fanden allerdings nur vordergründig nette Worte in ihrer insgesamt recht ätzenden Berichterstattung über die größte Dog Show der Welt, zu der rund 31.000 Hund nebst ihren Besitzern oder wahlweise Handlern angereist waren. Beide Medien gehen erstaunlich konform…

Langsam reicht es mir wirklich! Kaum habe ich bei Instagram ein Foto von der Windhundrennbahn gepostet, treten einige selbsternannte moralische Instanzen auf den Plan, die meinen, mein Weltbild zurecht rücken zu müssen. Sie brüllen mit Vorliebe aus Spanien oder anderen südeuropäischen Ländern an mein zartes Ohr. Und das obwohl Instagram die offizielle Plattform der Höflichkeit ist. Ungefiltert ausgespuckt Ja, ihr habt recht. Auf unserer Welt werden so viele Hunde gequält, sie werden missbraucht, ausgesetzt, getötet…

Ich liege siechend, mit Tee und Zwieback auf dem Schoß in den Tiefen unseres Sofas und denke: Das tue ich mir jetzt mal an, einfach um zu sehen, wie Sat 1 das Thema mit gewohnter Ausgeglichenheit, Sachlichkeit und Kompetenz behandelt. „15 Dinge die, sie über einen Hund wissen sollten!“ Was habe ich gelernt? Und? Was weiß ich jetzt? Ich weiß, dass es Pullis für Möpse gibt und dass die mit Strass dran (also die Pullis)…