Thema

The Daily Irrsinn

Thema

Gestern, als Vito genau 137 Tage oder 3288 Stunden auf der Welt war, zeigte ihm Mono, wie man sich als Junghund nicht zu verhalten hat. Seine Erziehungsmaßnahmen sind auf verlässliche Art immer wieder sehr deutlich. Ich weiß gar nicht, was genau der Anlass war. Aber der ist im Grunde auch egal. Ich hörte Mono brüllen und Vito schreien wie am Spieß. Sie hätten ein kleines, etwa dreisekündiges Konzert geben können. Länger hat die Sache nicht…

Die Strickjacke, die ich meine, ist eigentlich keine, sondern vielmehr eine Art Sack, der wohl zu neunzig Prozent aus recycelten Plastikflaschen besteht. Aber er ist flauschig und Vito liebt ihn. Neunzehn Euro habe ich irgendwann bei einer schwedischen Modekette für diese Strickjacke bezahlt. Sie sollte lediglich dazu dienen, sie kurz überzuziehen, wenn ich bei ollem Wetter in den Garten muss. Fast Fashion ist eigentlich genau das Gegenteil von der Kleidung, die ich gerne am Leib…

„Neues Jahr, neues Glück“ ist immer so eine hole Phrase. Schon Ende 2020 dachte ich, es würde besser. Also hangele ich mich nicht an derartigen Kalendersprüchen entlang. Beständig in dieser absurden Zeit sind einzig meine Familie und meine Freunde. Und die Whippets natürlich, die sich einen Kehricht um Corona und die passenden Regeln kümmern. Unsere seidigen Begleiter leben, wie sie immer lebten. Manchmal wünschte ich mir, ich könnte ebenso so sorglos und entspannt sein. Ballverrückt…

Alles auf Anfang. Schon wieder? Ja. Der Blog ist jetzt endlich auf dem neuesten Stand, also im weitesten Sinne wieder zu gebrauchen. Und – ganz passend – durften wir in der letzten Woche unser Rudel um ein Marmorküchlein namens Vito erweitern. Vito, Under Cover Agent High On Emotion, mischt jetzt die Großen auf. Vielmehr mussten die Großen den frechen Keks erst einmal in geregelte Bahnen lenken. Fast zwölf Wochen ist er jetzt alt und natürlich…

Wir befinden uns im Jahre 14 „nach Whippet“. Alte Hasen sind wir noch lange nicht, aber auch keine naiven Greenhorns mehr. Wir wissen nun, dass Whippets sich ihre Welt so drehen, wie sie sie gerade brauchen. Ob das ihren Menschen passt, ist erstmal ein ganz anderer Schnack. Ich würde meine Whippets gegen nichts auf der Welt eintauschen. Ich würde mich auch immer wieder für einen Whippet entscheiden, aber der leichtfertige Mensch sei gewarnt. Ein Whippet…

Ich gehe hier mal kurz Off Topic, weil ich meinen Kopf durchlüften muss. Seit Wochen arbeite ich an meiner Artikelreihe über die Canon EOS 1D X MARK III, fühle mich aber gerade nach einer Fingerübung, die mich vielleicht ein bisschen locker macht. Musik ist mir dabei sehr hilfreich, insbesondere wenn viele Erinnerungen an ihr hängen. Ich komme oft auf Songs aus meiner späten Schul- und meiner frühen Studienzeit zurück. Einige von ihnen haben Geschichte geschrieben,…

Ich puste mal kurz drüber. Denn die Headline „Leben im Lockdown“ hatte in den letzten Monaten eine wohlverdiente Staubschicht angesetzt. Doch nun muss ich sie notgedrungen wieder aus ihrem virtuellen Regal zerren. Leicht abgewandelt und mit Arschloch-Hund. Nein, nichts ist lustig an der Pandemie. Und der Lockdown Light, wie er nun heißt, war wohl für niemanden eine echte Überraschung. Zu schnell und zu gewaltig hat sich Covid-19 wieder in unser Leben gedrängt, als dass wir…

Corona hat uns nach wie vor fest im Griff. Ringe ich in einem Supermarkt nach Luft, dann kann ich mir der uneingeschränkten Aufmerksamkeit jedes Kunden und des kompletten Personals sicher sein. Doch ich bin weder krank noch provokant. Ich habe mich schlicht verschluckt. Die Schlange an der Kasse unseres lokalen Discounters ist lang. Acht Leute warten vor mir. Eine Frau versucht vergeblich ihre Tochter zu bändigen. Ein ältere Mann glotzt gelangweilt in der Gegend herum.…

Eine Dame spricht mich an: „Sie wissen aber, dass hier die Straße rein die Tiertafel ist?“ Diese ganz sicher lieb gemeinte Info gilt es erst einmal zu verarbeiten. Ich schnappe kurz nach Luft und antworte lächelnd: „Danke, ich komme schon klar.“ Kurz zuvor: Ein Gewitter droht. Ich beschließe, mit den Jungs eine kleine Runde durch die Stadt zu gehen. Ich trage eine Jeans mit meinem obligatorischen Loch im rechten Knie. Dieses Loch – wie heute…

Noch vor zwei Jahren war unsere Halde ein Paradies für Insekten, Nager und Raubvögel. Doch seitdem ein neuer Pächter die großen Wiesen bewirtschaftet, hat es sich ausgesummt. Es herrscht eine ohrenbetäubende Stille. Wenn die Wiese hoch steht! Wildes Geflitze durch den Grastunnel. Als die Wiesen noch wachsen durften Jedes Jahr im Juli war es soweit. Die Whippets konnten nur noch durch tunnelartige Gänge flitzen, weil das Gras auf den Wiesen so hoch gewachsen war, dass…