Uncategorized

Zeichen und Wunder

Anzeige

Ich bin ja nicht der Typ für Platitüden, aber die musste jetzt mal ‚raus. Denn heute Morgen stand ich von leichter Schnappatmung geschüttelt in der Küche und traute meinen Augen und Ohren nicht.

Zwei Whippets, die über ihre Näpfe gebeugt sind und knurpsende Geräusche von sich geben, fressen doch, oder? Ich war mir nicht mehr sicher. Denn die Kombination  Mono – Morgen – Napf – Trockenfutter funktioniert schon länger nicht mehr. Das gleiche gilt in weiten Teilen für Danny. Selbst wenn ich eine Komponente weg lasse. Aus der Hand im Spiel ganz vielleicht. Aber so, ohne alles aus dem Napf fressen sie unser Wolfsblut Hunters Pride (die Inspiration für den Titel meines Berichts vom Coursing übrigens) gar nicht. Danny hat sich vor etwa fünf Wochen Mono angeschlossen. Sein Blicke in den Napf waren kurz aber besonders angewidert. Und das zwei Tage nachdem wie einen neuen 15 Kilo Sack gekauft hatten. Toll! Ich probierte jenes und dieses, aber den Burner konnte mir die sonst doch so einfallsreiche Haustierindustrie bis dahin nicht bieten.

Anzeige

Belcando

Ich bin diese Futterhampelei echt leid, denke mir immer, wer Hunger hat frisst auch, aber Danny wurde mir in der letzten Zeit eindeutig zu dürre. Ich bin also in unseren hiesigen Barfladen marschiert. Den Inhaber kenne ich seitdem Mr.Clark ein Baby war. Er produziert seit Jahren selber und hat alles, was das Herz begehrt. Fleisch habe ich dort lange nicht mehr gekauft, aber für Kaukram steuere ich ihn immer an. Mit ein paar Rollen fertiger Fleischmischung, einer Tüte Dinkelflocken und dem festem Willen, Danny zu mästen kann eigentlich nichts mehr schief gehen, dachte ich. Allerdings war der einzige, der wie angestochen um mich herumhüpfte Mono. Er liebt Frischfleisch. Doch richtig barfen kommt nunmal nicht in Frage. Wir sind viel zu viel unterwegs.

Danny hingegen erklärte mir nachdrücklich, dass man Frischfleisch unter keinen Umständen fressen kann. Nä! Never! Gut, dachte ich, die paar Rollen kriegt Mono in den nächsten Tagen alleine verdrückt. Aber der Zwerg sollte seine Null- bzw. Minimaldiät doch jetzt mal beenden. Ich bin also zurück in den Barfshop, habe in einem großgestigen Akt der Verzweifelung eine kleine Tüte Belcando Grain Free über die Theke geschoben und zu Hause die Schere gezückt. Siehe da, wer steht schnüffelnd neben mir? Das Kleinteil. Aus der Hand nahm er die kleinen Brocken gierig. Klar, dachte ich, aber warte auf den Härtestest. Heute Morgen habe ich kommentarlos beide Näpfe mit dem Futter gefüllt und mich aus dem Staub gemacht. Kurz drauf hörte ich Danny und Mono genüsslich knurpsen. Ich sag ja, Zeichen und Wunder! Aber abwarten. Das sind zwei Whippets und Morgen ist ein neuer Tag.

Anzeige

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

3 Comments

  1. Herzlich Willkommen im Club der NICHT WB Fresser 😉 Wir haben vor 2 Wochen, nach anstrengenden 2,5 Jahren, endgültig Adiéu gesagt und weinen dem Zeug keine Träne nach. Morgen um 18.30 Uhr werden die restlichen 6 Kilo abgeholt und als Spende dem Tierheim zugeführt. Mein Whippet Bub hat in den letzten 2 Wochen mit TC Dosen Futter / Haferschleim / und Olewo Karotten 3 Kilo zugelegt, wir fangen langsam mit TC Trockenfutter an, haben aber noch Proben von Plat… bestellt, jetzt machen die Flitzrunden und das Joggen wieder Spaß, viel Glück mit den beiden und liebe Grüße 🙂

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.