Author

Karla Schwede

Browsing
Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

„LAMM SAM HAB ICH HUNGER!“ Ja, der Name des Tales & Tails Welpenfutter ist wieder sehr süß. Und er passt zu jedem Welpen, der vor lauter Blödsinnmachen und Wachsenmüssen den ganzen Tag mit Dauerappetit durch sein junges Leben hoppelt. Tales & Tails für den wilden Nachwuchs Seit fast drei Monaten fressen Mono, Hudson und Vito nun das Futter von Tales & Tails. Und sie mögen es, soviel ist mal klar. Ich werde noch sehr genau…

Da wir gerade ein paar kleine Terrabites an Bilddateien umher schubsen, um meinen nigel nagel neuen iMac nebst Lightroom arbeitsfähig zu machen, hole ich heute etwas aus dem Archiv, das aktueller ist denn je. Niemand weiß, ob eine Ausstellung wie die Weltsieger 2018 in Amsterdam bei uns in Deutschland jemals wieder stattfinden wird. Die vollkommen planlose Umsetzung der neuen Tierschutzhundeverordnung wird solchen und ähnlichen Veranstaltung in Zukunft vermutlich den Garaus machen. In Teilen gut gemeint,…

Mein Problem ist jetzt dein Problem! Ich kann mich erinnern, dass ich mich darüber schon einmal ausgelassen habe. Doch nach der Szene, die Vito und mir heute morgen widerfuhr, muss ich leider auch jetzt noch fast pathologisch mit dem Kopf schütteln. Dabei hätte es ein perfekter Morgen werden können. Sonntags ist das immer so eine Sache. Der frühe Vogel hat die Halde für sich. So ist das schon länger. Bei gutem Wetter treffen sich dort…

Ich hatte blutige Hände, als würde ich auf einer Hinterhofkirmes boxen. Ich stank wie ein Aal und war wütend wie ein angeschossenes Nashorn. Ein offenbar zutiefst bösartiges Eichhörnchen hatte uns in einem Hinterhalt aufgelauert. Die Haltung mehrerer Hunde ist wunderschön. Ich freue mich jeden Tag, wie nett und fürsorglich sie miteinander umgehen, spielen und kuscheln. Doch manchmal holt diese durchaus geballte hündische Kraft ihren Halter im wahrsten Wortsinn von den Füßen. Die nette Besitzerin von…

Unser aller Queen Elizabeth II, kurz Lilibet, hat ein Parfum für Hunde kreiert. „Coastal Walks“ soll es heißen und zukünftig nicht nur ihre eigenen Corgis mit einem Hauch von Meeresbrise umwehen. Nein, alle, also auch unsere Vierbeiner werden von dem Geniestreich der großen, alten Dame profitieren dürfen. Wenn wir denn bereit sind, für ihn nach England zu fahren. Eure Majestät, oder dürfen wir Lilibet sagen? Da Großbritannien nach wie vor das standardgebende Land für Whippets…

Lamm Ba Zamba, Fischkopp, ’ne schnelle Forelle, Lachsflash oder Wunderdorsch – Die Namen im Sortiment von Tales & Tails sind sehr originell und witzig. Mono, Hudson und auch Vito bekommen seit einer Woche ein neues Futter, dessen Idee in meinen Augen überzeugend ist. Zudem ist der Auftritt des Startups von Stella Mohr, Kaja Ringert und Cathrin Wellens aus Itzehoe frisch und locker. Also genau unser Ding. Aber ob das nun das Ding ist oder nicht,…

Aktuell gibt es fast ausschließlich Fotos in Slow Motion, im Stillstand oder im Stillliegen. Flitzfotos sind hier diese Tage rar, was einerseits am katastrophalen Wetter liegt. Andererseits nehme ich höchst selten das große Besteck mit, wenn das Wetter dann ausnahmsweise mal gut ist. Mit fünf Kilo Kameraequipment um die Schulter und einen Junghund auf dem Arm plus später dann zwei ausgewachsene Rüden am Strick durch die knöcheltiefe Matsche zu waten, schafft noch nicht einmal eine…

Gestern, als Vito genau 137 Tage oder 3288 Stunden auf der Welt war, zeigte ihm Mono, wie man sich als Junghund nicht zu verhalten hat. Seine Erziehungsmaßnahmen sind auf verlässliche Art immer wieder sehr deutlich. Ich weiß gar nicht, was genau der Anlass war. Aber der ist im Grunde auch egal. Ich hörte Mono brüllen und Vito schreien wie am Spieß. Sie hätten ein kleines, etwa dreisekündiges Konzert geben können. Länger hat die Sache nicht…

Die Strickjacke, die ich meine, ist eigentlich keine, sondern vielmehr eine Art Sack, der wohl zu neunzig Prozent aus recycelten Plastikflaschen besteht. Aber er ist flauschig und Vito liebt ihn. Neunzehn Euro habe ich irgendwann bei einer schwedischen Modekette für diese Strickjacke bezahlt. Sie sollte lediglich dazu dienen, sie kurz überzuziehen, wenn ich bei ollem Wetter in den Garten muss. Fast Fashion ist eigentlich genau das Gegenteil von der Kleidung, die ich gerne am Leib…

„Neues Jahr, neues Glück“ ist immer so eine hole Phrase. Schon Ende 2020 dachte ich, es würde besser. Also hangele ich mich nicht an derartigen Kalendersprüchen entlang. Beständig in dieser absurden Zeit sind einzig meine Familie und meine Freunde. Und die Whippets natürlich, die sich einen Kehricht um Corona und die passenden Regeln kümmern. Unsere seidigen Begleiter leben, wie sie immer lebten. Manchmal wünschte ich mir, ich könnte ebenso so sorglos und entspannt sein. Ballverrückt…