Uncategorized

Ich mein ja nur!

Anzeige

Es gibt eine Menge Leute, die Coursing an sich für gefährlich halten. Ich gehöre nicht dazu. Denn ich weiß, was meine Hunde können und was nicht. Danny ist noch zu jung und unkontrolliert für dererlei Sport.

Aber für Mono ist schnelle Fortbewegung in schwerem Gelände wie Fressen und Trinken. Ich muss mir also keine Sorgen machen, dass er vor einem Baum endet. Zudem ist er sehr sicher auf seinen Füßen, ist gut bemuskelt, in keiner Sekunde verkrampft und eine coole Socke dazu. Doch wie schon angedeutet, sorgen manchmal äußere Umstände für Situationen, in denen selbst der sicherste Hund in Gefahr gerät.

Das passiert meistens dann, wenn ein Zuschauer den Hetztrieb seines ebenfalls zuschauenden Hundes unterschätzt oder gar nicht auf dem Zettel hat oder einfach pennt. Zum Glück war Tom mit der Kamera auf Zack, als sich aus den Zuschauerreihen entlang des Donaueschinger Poloplatzes eine Greyhound Hündin losriss und Attacke in Monos Lauf hinein donnerte. Mit einer langen Leine hinten dran.

(Diese Fotos sind extreme Ausschnittvergrößerungen. Für die riesige Polowiese hat noch nicht einmal das 300er gereicht, aber man kann immerhin erkennen, was passiert ist. )

Anzeige

In diesen paar Sekunden schossen mir ungefähr hundert Gedanken durch den Kopf: Hoffentlich ist sie am Hasen friedlich! Greyhoundzähne sind lang! Wenn nicht, dann gute Nacht! Hoffentlich tritt Mono nicht in die Leine! Wenn die Hündin in die Leine tritt…! Wenn die Hündin mit der Leine in der Umlenkrolle hängen bleibt, ist sie tot! Wenn sie in Mono reinrennt, dann ist er ein Fall für die Klinik!

Anzeige

Ich wusste genau, dass Mono nicht panisch wird. Er wich der Hündin aus, indem er kurz unter der Absperrung durchtauchte. Dann zündete er seinen Turbo, kam zurück, überholte die Hündin außen und warf sich – wie üblich – fliegend und ohne zu bremsen auf den Hasen. Die Grey-Hündin blieb zum Glück einfach stehen und guckte verwirrt in die Gegend. Ich schnappte mir den Hasen und legte ihn – wie vorher abgemacht – für den nächsten Läufer neu aus. In dieser Zeit hatte sich die Besitzerin der Greyhound Hündin still und leise aus dem Staub gemacht.

Missgeschicke können immer passieren. Mr.Clark ist mir auch schon abgehauen und völlig hirnlos auf die Rennbahn gelaufen. Als ich ihn wieder am Kragen hatte, bin ich aber dann auf Knien zu den Besitzern der trainierenden Hunde gekrochen und habe mich tausend Mal entschuldigt. Als Tom jedoch die Frau ansprach, wurde sie pampig anstatt mal kurz zu sagen: Sorry für meine Doofheit!

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

3 Comments

  1. Es ist einfach nur nervig sowas….wir hatten das an dem Wochenende 5 – 6 mal. Da kann man sich
    am Rand den Mund fusselig reden und alle immer wieder drauf hinweisen….Gott sei Dank ist bei dir und
    auch den anderen Attacken nix passiert.

    Schöne Grüße
    Sike (die auch ein paar graue Haare mehr hat ..:-)

  2. Haben wir an dem Tag auch erlebt! Bei uns war es ein Irish Wolfhound….

    Liebe Grüsse
    Antje

  3. Wir saßen mit unserem Buben an Rand als ein Pärchen mit ihrer heissen Hündin zuschauen mussten …
    Ich brauch nicht erwähnen dass der erste Rüde nicht mal an der ersten Umlenkrolle vorbei kam . Immerhin hatte die Hündin gut aufgepasst und sich promt von Lederhalsband samt Besitzer getrennt und so tollten die 2 ne ganze zeit über den Platz..

    Gruß
    Michael

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.