Tag

Windhunde

Browsing

Windhundleute können auch ganz normale Hundeleute sein, doch die meisten von ihnen verbringen ihre Wochenenden bei Ausstellungen, Coursings oder Rennen. Ich besuche viele diese Veranstaltungen und bringe neben meinen ganz persönlichen Eindrücken meistens viele Fotos mit.

Nun ist es klar! Frankreich spielt im Finale der Fussball WM 2018 gegen Kroatien. Sowohl die Vorrundenspiele, als aus die Viertel- und Halbfinale haben uns eindrücklich gezeigt, dass sogar die hoch bezahlten Profis hin und wieder neben den Ball treten, obwohl sie den ganzen Tag nichts anderes tun, als das Treffen desselben zu üben. In den letzten Monaten war Ballspielen mit den Hunden so gut wie unmöglich, entweder weil wir im hohen Gras keinen Platz…

Gespanntes Warten kann die Zeit sehr lang werden lassen. Wann passiert es endlich? Alles hat seinen Moment, muss ich mir dann immer wieder sagen. Doch vorgestern Abend kam endlich auch für Hupsi das Bäähm! 45 Kilo Ridgeback und ein guter Instinkt Hupsi heißt Hupsi, weil er ein Hupsi ist. Er ist ein Gummiball, eine Tobemaschine, ein hemmungsloser Attackespieler. Er ist unbeschwert, dreist, lustig und kontaktfreudig, und zwar so kontaktfreudig, dass es all jenen Fingern weh…

Die Whippetwelt ist stolz! Und ich auch. Nägelkauend habe ich am letzten Sonntag den Life-Stream des Best In Show der Crufts 2018 verfolgt. Die wunderschöne schottische Hündin Collooney Tartan Tease holte schließlich den großen Pott und ich hatte Tränen in den Augen. Die opulente Trophäe bekam ein Whippet das letzte Mal vor 14 Jahren. Ich war begeistert, genau wie die meisten Whippet-Fans dieser Welt, die von Australien bis in die USA mitfieberten und schließlich herzlich…

Es ist ganz erstaunlich, was Mono und Danny hier gerade leisten. Ich habe viel geahnt, aber dass sie sich derart schnell in neue Rollen finden, hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet. Auf der Casting Couch spielt man nun guter Bulle, böser Bulle. Ein Blick zurück: Als Danny im Juni 2014 bei uns einzog, war Mono einerseits erfreut, wieder einen Artgenossen an seiner Seite zu haben, andererseits duldete er viel mehr, als nötig war. In…

Barbara Thiel hat vor ein paar Tagen einen lesenswerten Artikel über Deckrüden und ihre Besitzer veröffentlicht. In ihren Anmerkungen finde ich mich in vielerlei Hinsicht wieder, denn auch ich habe mittlerweile drei Rüden „deckfertig“ gemacht. Was so leicht und locker klingt, ist ein nicht zu unterschätzendes Prozedere im Rahmen dessen es vieles zu beachten gibt. Gerade im Ausstellungs- und Zuchtgeschehen müssen vollkommen unerfahrene Rüdenbesitzer an die Hand genommen werden, um sich in dem Dschungel von…

Jetzt ist es doch tatsächlich Winter. Oben auf unserer Halde war es in den letzten Tagen sehr windig und extrem matschig dazu. Damit Mono und Danny sich dort nichts wegholen, habe ich ihnen neue Softshell Trainingsanzüge von DogGear verpasst. Sie wärmen Rücken und Brustkorb und halten zur Not etwas Regen aus. Aber sie liegen so schön eng an, dass sie bei Ausflügen ins dichte Gestrüpp keine Behinderung sind. Wie auch die Pullis, habe ich die…

Seit Tagen regnet es. Ich weiß, im Sommer habe ich gejammert, dass es nicht regnet. Aber warmer Regen ist naturgemäß anders als kalter Regen in Verbindung mit einem bösen Wind. Der peitscht den Whippets nämlich um die zarten Beine. Das empfinden sie als ein von höheren Mächten geplantes Attentat auf ihre Luxuskörper. Je nach Tagesform kann es aber durchaus sein, dass ich die Schuld trage. Wenn der kalte Regen prasselt, dann mutieren meine beiden Rüden zu…

Bis zum Mittag hielt sich der Nebel über der Gelsenkirchener Sandbahn. Das Licht war diesig und grell zugleich am Morgen der EM-Revanche 2017. Als läge eine hauchdünne Schicht Watte vor der Sonne. Zunächst dachte ich, das wird nichts mit den Fotos, aber dann gefiel mir die trübe Suppe doch ganz gut. EM-Revanche 2017 Meine Sorge um das Licht verflog so schnell, wie eine dumpfe Angst um manch Whippet auf der Bahn kam. Ich erinnere mich…