Ausprobiert

Der Belcando Langzeittest – Teil 4

Anzeige

On our way to Sommerfigur! Ich habe ja nichts dagegen, wenn die Jungs im Winter ein paar Gramm zu viel auf den Rippen haben. Der Speckfilm hält sie warm. Aber eben nur ein paar Gramm und nicht ein Kilo.

Letztere, also Gramm und nicht Kilo, müssen im Frühjahr natürlich runter. Das ist jedoch leichter gesagt, als getan. Es gibt wohl kaum eine andere Hunderasse, die so hohl und armselig aus den Augen gucken kann, wenn die letzte kleine Mahlzeit schon mehr als endlose fünf Stunden her ist. Diesen Blicken muss man standhalten können. Kann ich, kein Problem. Gerade weil die Jungs ihren ohne Zweifel luxuriösen Job Futtertester in den letzten Wochen ein bisschen zu ernst genommen haben.

Ab jetzt ohne Topping

Das Zuviel auf ihren Rippen ist natürlich allein meine Schuld, denn ich kenne sie und habe trotz ihrer Dickköpfe Extrawürste eingeführt. Sehenden Auges ins Verderben sozusagen. Denn an das Extrasupersondertopping auf dem Trockenfutter hatten sie sich schnell gewöhnt und es sehr zu schätzen gewusst. Doch Diät ist Diät! Basta!

Anzeige

Basta kann ich auch, dachte sich Mono wohl, als er morgens in seinen Napf starrte und ganz offenbar etwas vermisste. Wieso ist da nicht das leckere Fleisch oben drauf? Ich konnte genau sehen, wie sich diese Frage in seinem Kopf materialisierte. Könnte er sprechen, hätte er mir sie gestellt. Mit einer tiefern und sanften, aber sehr enttäuschten Stimme. Danny fragt nicht viel. Er frisst, das Belcando Finest GF Salmon allerdings nach ein paar Wochen nicht mehr mit der gleichen Begeisterung. Seine Augen fragen lediglich: Warum so wenig? Wann kommt der Hauptgang?

Die geliebten Bröckchen

Mono weigerte sich kategorisch, das nackte Trockenfutter zu fressen. Ich wusste es! Hat er einmal Fleisch obendrauf, dann nimmt er die trockenen Stücke nicht mehr. Aber er sollte schließlich ein wenig abnehmen, also weg dem Futter, wenn es dem Herrn nicht genehm ist. Will er nicht fressen, dann gibt es halt nichts. Mir sollte es recht sein. Reproduzierbar am frühen Nachmittag überkam ihn dann doch der Hunger und er frass seine sonst so geliebten Bröckchen gierig auf. Geht doch!

Danny findet FDH echt Kacke. Um so besser hört er, denn er giert auf jedes noch so kleine Leckerchen. Die gibt es  – ganz eisern – nur nach außergewöhnliche Leistungen wie zum Beispiel ohne zu zappeln an fremden Hunden vorbeigehen. Nach einer Woche zeigt der Kleine nun wieder eine echte Taille. Sein Rippen sind beim Schnüffeln deutlich zu sehen. Alles auf dem besten Wege also. Bei der CAC in Köln hatte er deutlich mehr unter dem Pelz.

Außerdem bekommen sie jetzt zur Abwechselung Huhn anstelle von Fisch. Das Belcando Finest GF Poultry hat noch etwas weniger Fett. Im Vergleich: Das Finest GF Salmon hat 25,5% Protein und 15%, das Poultry nur 12,5% Fett und 23,5% Prozent Protein. Das passt sehr gut, da ich Danny im Augenblick etwas einbremse, damit seine Bänder ein Chance haben, sich zu endgültig festigen.

Der Zwerg kommt wieder in Form
Der Zwerg kommt wieder in Form

Kein Kleinklein!

Anzeige

Nun hörte ich, öööhh, die Whippets ösen rum mit den größeren Trockenfutterstücken! Sie wollen die ganz kleinen. Nö. Meine Jungs nicht. Seit gestern steht hier das Huhn auf dem Plan und sie finden es klasse. Eine Hälfte ihrer Ration habe ich eben mitgenommen auf unseren täglichen Abenteuerspaziergang. Andere, neue Ecken, Mini-Agility auf Betonpollern, kleinen Mauern und an Springbrunnen, Gänse gucken und so weiter. Alles an der Leine. Sie mögen diese langen Spaziergänge sehr gerne und haben das Futter gierig als Belohnung akzeptiert. Sie treib eine Mischung aus echtem Kohldampf und Fresslust, denke ich.

Unsere ach so tolle Hightech-Waage hat zwei Wochen nach ihrem Kauf leider den Geist aufgegeben. Deshalb kann ich heute keine genauen Gewichte nennen. Doch die sind bei meinen Jungs nicht so wichtig. Man kann sehen, dass sie in Form sind bzw. kommen. Und das reicht mir. Ich schätze mal, dass beide bei rund 16 Kilo sind (Mono 53 und Danny etwa 52,5cm). Das Belcando Finest Light muss ich ihnen also nicht androhen. Also bitte, wir waren schließlich  nicht übergewichtig, sondern nur nahe der Speckbohne.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

4 Comments

    • Hallo Christa,

      ja, so langsam wird er, aber er braucht noch Zeit. Du kennst das ja mit den Rüden. 😉

      Entspannte Grüße

  1. Hallo Karla, kannst du zwischen dem Futter so hin und her switchen ohne Durchfall zu erwarten? Wir müssen immer mühsam Futter einschleichen! Nur die Pferdeäpfel, die verträgt er auch ohne einschleichen 😉 LG Martina

    • Hallo Martina,

      ja, das ist hier kein Problem. Zwischen den Belcando Sorten kann ich ohne Probleme wechseln. Die Jungs vertragen das gut.

      Entspannte Grüße

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.