Uncategorized

Aktion erzeugt Reaktion

Anzeige

Ich muss jetzt mal ein lautes Booooahhh zum Ausdruck bringen. Als ich am letzten Montag meinen Text über die World Dog Shows 2016 und 2019 freigeschaltete, tat ich das mit recht gemischten Gefühlen. Denn einerseits bin ich keine Freundin von Agitation. Andererseits wollte ich dieses brisante Thema auf keinen Fall einfach hinten über fallen lassen.

Mal sehen, wer den Artikel liest und wie er ankommt, dachte ich mir. Auf Haue bin ich ohnehin immer gefasst. Doch die kam ausschließlich aus dem Lager der Berufsschönschreiber. In die vollkommen unkontrollierbaren Mechanismen der sozialen Netzwerke konnten sie allerdings nicht eingreifen. Denn was drin ist, ist drin.

Ein wunder Nerv

Dass ich einen wunden Nerv treffe, hätte ich ahnen können. Wie wund er ist, war mir nicht klar. Innerhalb von 24 Stunden hatte ich mehr als 3.000 Besucher auf dem Artikel. Über die nächsten Tage waren es dann nochmal mehr als 6.000. Recht schnell habe ich den Überblick verloren, wie oft der Text auf facebook geteilt worden ist. Hundertfach! Mit aktuell 1708 facebook likes ist er nun bei mir Top 1.

Anzeige

La Belle Helene de Roseira Brava
Portrait und Titelbild – World Winner 2015 Ch. La Belle Hélène da Roseira Brava, Besitzer:Bart Scheerens/Belgien, Züchter: Paolo Coelho/Portugal. Ella ist übrigens die Schwester des diesjährigen Crufts Winners Latin Lover da Roseira Brava.
Schwer unter Druck

Auf Druck u.a. seitens der Gruppe „No for China World Dog Show 2019“ hat sich die FCI recht schnell ein halbgares Statement abgerungen, das im Grunde nicht mehr sagt als: Wir finden das alles schlimm, machen aber trotzdem weiter wie geplant. Das zu kommunizieren scheint ihr  jedoch derart unter den Nägeln zu brennen, dass es als Pop Up erscheint, wenn man die FCI-Seite aufruft.

Der norwegische und der finnische Kennelclub haben sich explizit gegen die WDS in China ausgesprochen und halten alle Richter an, Einladungen dort hin nicht anzunehmen. Auch der Britische Kennelclub distanziert sich öffentlich.

Anzeige

Und was sagt der VDH? Auf seinen Seiten ist absolut nichts zu diesem Thema zu finden. Immerhin hat der Deutsche Windhundzucht- und Rennverband e.V. reagiert und das Schreiben der FCI an den zuständigen Chinesischen Gouverneur publiziert, in dem um das Verbot des Yulin-Festivals gebeten wird. Das ist ein Anfang, der hoffentlich seinen Schwung nicht zu schnell verlieren wird. Bis 2019 sind es schließlich noch vier Jahre, in denen recht viel in Vergessenheit geraten kann.

Zur Illustration habe ich die aktuelle Weltsiegerin 2015 Ch. La Belle Hélène da Roseira Brava gewählt. Ihren Besitzer Bart Scheerens habe ich schon immer für seine Offenheit und Freundlichkeit geschätzt. Er wird sicher nichts dagegen einzuwenden haben, dass ich seine Ella hier sozusagen symbolisch für die zukünftigen Sieger einsetze.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.