Fast täglich

Weihnachtsflitz 2015 – oder warum sie alle gleich sind!

Anzeige

Ich wundere mich schon lange nicht mehr über die Eigen- und Besonderheiten meiner Hunde. Schaute er sich nur lang genug ihre Mütter an, dann sähe ein Blinder mit nem Krückstock woher sie kommen.

Mittlerweile ist der Heiligabendflitz mit Dannys Familie zu einer schönen Tradition geworden. Vor zwei Jahren hatten wir 13,5 Grad, am Donnerstag waren es sogar 15 Grad. Ideal für die Whippets, die – auch traditionell – gerannt sind, als gäb’s kein Morgen. Mono ist schlau genug, sich anfangs aus dem Gerangel herauszuhalten. Er wartet immer, bis sich die vier Little Goblin Hündinnen den ersten Dampf von den Hacken gelaufen haben und steigt dann erst mit ein. Danny läuft zwar oft hinter ihnen her, hält aber einen Sicherheitsabstand. Die Jungs wissen einfach, dass sie zwischen den Weibern nichts zu sagen haben.

Nach starkem Regen konnten die Hunde auf der Halde schon immer baden. Doch wenn die Temperaturen so weiter steigen, dann werden wir in zehn Jahren von oben auf das Meer gucken können. Schade um die niederländischen Strände, doch die Spitze des Kölner Doms kann man dann vielleicht noch irgendwo aus dem Wasser ragen sehen. Aber das nur nebenbei. Denn mir ist mal wieder aufgefallen, wie viel Ähnlichkeit in der verwandtschaftlich verbandelten Whippetbrut steckt.

Whippet, Whippets
Skyborne The Room Of My Life, Elsa von Allen und Estelle of Little Goblin

Äußerlich ist sowieso leicht zu erkennen, dass Danny und Turtle Geschwister, und Ivy ihre Mutter ist. Der Ausdruck der Augen verrät es. Ihr Verhalten zu beobachten, finde ich noch viel spannender.

Anzeige

Mono zeigt niemals Zähne. Nicht im Spiel und auch nie, wenn er richtig Gas gibt. Ivy und Danny hingegen reißen beim Flitzen ihr Maul auf. Fast wie Greyhounds, die wirklich jeden Zahn zeigen, wenn sie mal auf Betriebstemperatur sind. Und auch im Spiel ziehen sie komplett blank. Danny hat seine Nase immer bis zum Anschlag gekräuselt, ebenso wie seine Mutter. Keiner von beiden ist dabei auch nur ansatzweise böse. Ganz im Gegenteil, sie sind beide sehr freundliche Hunde, die eben so und nicht anderes spielen.

Anzeige
Whippet, Whippets
Danny, Enjoy The Silence of Little Goblin und seine Schwester Turtle, Estelle of Little Goblin

Ivy versucht allerdings auch, sich auf dieses Weise gegen ihre freche Tochter durchzusetzen. Turtle kennt keinen Respekt vor nichts, außer vor Mono. Er hat es nämlich nicht versäumt, sie zeitig aufs Kreuz zu legen und kräftig einzunordern. Seitdem hat er Ruhe vor ihr. Danny musste ja bekanntermaßen durch die gleiche Schule. Das hat ihm gut getan.

Das enorme Tempo, die blanken Zähne kombiniert mit dem Gebrülle, das diese Horde von sich zu geben pflegt, sind nicht gerade eine Verlockung für fremde Hunde. Keiner dieser sechs Whippets würde einer Fliege ein Haar krümmen, doch mich wundert es nicht, dass jeder Nicht-Whippet weniger an Kontaktaufnahme, als eher an lebensrettende Maßnahmen denkt. Spielen? Ja, iss klar! Wer noch ansatzweise bei Verstand ist, stellt sich ganz sicher nicht freiwillig in das Auge eines 24 beinigen Wirbelsturms, der gerade eine Messerfabrik abgedeckt hat.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.