The Daily Irrsinn

The Daily Irrsinn – Zackig, zackig

Anzeige

An der Leine: Eine Frau mit einem jungen Schäferhund kam uns entgegen. Kurz genommen, typisch zackig. Danny nervte Mono indem er in kurzen Abständen an ihm hoch sprang. Hähä, spiel mit mir! Hähä, spiel mit mir! Mono wies Danny mit einem leisen aber deutlichen Knurren zurecht.

Der Schäferhund wurde ins Sitz genötigt:

Sie: Das dulden sie?

Ich: Ja, wieso?

Anzeige

Sie: Ja, wenn der einen Welpen schon anknurrt, dann warten sie mal ab, bis der Kleine größer wird.

Ich freute mir ein Bein ab, dass ich endlich mal wieder meine Lieblingsfrage anbringen konnte:

Wie meinen sie das?

Sie: Wie meine ich das? Das wird Beißereien geben.

Ich: Nein, ganz sicher nicht!

Sie schulmeisterisch: Doch, das ist vorprogrammiert. Außerdem, wie kann man denn auch zwei Rüden halten.

Ich grinsend: Vielleicht können sie das nicht. Ich kann das!

Sie patzig: Wissen sie, ich habe Erfahrung!

Ich immer noch grinsend: Ach? Mit Whippets?

Sie: Nein, aber mit Schäferhunden.

Ich: Sehen sie, dann lassen sie mich mal machen.

Der Schäferhund fixierte Mono die ganze Zeit. Mono interessierte das nicht die Bohne und Danny kaute wie üblich auf irgendetwas herum.

Sie noch patziger: Ihr Rüde kann ja noch nicht einmal die Grundkommandos. Also, das müssen Stadthunde unbedingt können.

Jetzt wird’s lustig, dachte ich: Welche Grundkommandos denn?

Sie: „Sitz“ zum Beispiel. Ihr Hund sitzt nicht!

Ich: Ich habe ihm auch nicht gesagt, dass er sitzen soll. Er steht hier ganz ruhig neben mir. Warum sollte er jetzt sitzen? Das ist unbequem für ihn und unnötig ist es dazu.

Sie: Das ist eine Frage der Autorität.

Au weiha, schoss es mir in den Kopf, das tut weh.: Hören sie, ich gehe jetzt besser, bevor die Hunde sich meiner mangelnden Autorität bewusst werden und einen Putsch planen.

Sie mit erhobenem Zeigefinger: Sie werden noch an mich denken, wenn er den Kleinen totgebissen hat.

Jetzt war sogar mein Humor am Ende. Ich schaute Mono an und säuselte ihm zu: Du böse, böse Bestie! Wenn du Danny was tust, dann musst du zur Strafe auf dem harten Asphalt sitzen. Hörst du ….?

Sie: Sie sollten meine Warnung ernst nehmen und bald einen Hundetrainer aufsuchen!

Ich weiter zu Mono: ……. und wenn dich das nicht zur Raison bringt, dann macht du Platz auf der nassen Wiese!

Anzeige

Ich dann zu ihr: Sehen sie, jetzt ist er ganz kleinlaut!

Auf dem Weg nach Hause fragte ich mich, warum immer genau die falschen Leute mit einer Überdosis Missionarsgeist zur Welt kommen.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

4 Comments

  1. Danke Karla, du gibst mir wieder Mut, das ich nicht die einzige bin die komische Gestalten anzieht.

  2. einfach super! du hast mir wieder einmal ein schmunzeln ins gesicht gezaubert! leider begegnet man so oft sehr komischen zweibeinern! lg& schönes wochenende

  3. Alexander Poppy Reply

    Die Bandbreite der Leute, die ich auf Hundespaziergängen treffe, ist deutlich grösser als im richtigen Leben. Mehr sympathische Menschen, mit denen ich mich anregend unterhalten kann, aber auch mehr Psychopathen, bei denen es gilt, schnell weiterzugehen. Die Gemeinsamkeiten zwischen Hund und Halter verblüffen mich auch immer wieder.

  4. Birgit Brandenburg Reply

    Es beruhigt mich, dass nicht nur ich auf solche Wichtigtuer treffe, deren Hunde völlig überflüssige Kommandos ausführen müssen. Immer wieder erstaunen, wieso meine Whippenrüdenmeute nicht „Sitz“ machen muss. Gegenfrage – warum soll der Hund „Sitz“ machen, wenn das Kommando „Steh“ den gleichen Zweck erfüllt? Diese Frage konnten mir von den kommandobesessenen Leute noch keiner beantworten.

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.