Fast täglich

Kleiner Pausenfüller

Anzeige

Meine Fotodatenbank meldet mir mittlerweile rund 90.000 Dateien, die dringend durchgesehen und auf eine erträgliche Anzahl eingedampft werden müssten. Doch das ist eine Arbeit für ganz lange, dunkle und verregnete Winterabende, an denen ich gar nicht mehr weiß, was ich tun soll. Dieser Zustand ist allerdings derart selten, dass vor 2020 wohl keine Ordnung einkehren wird. Bis dahin werden vermutlich weitere 500.000 Bilder dazugekommen sein. Zum Glück haben neuere Festplatten so viel Speicherkapazität, dass wohl nur die Nasa sie ausschöpfen könnte. Ich blicke also entspannt in die Zukunft.
Allein bei Ausstellungen mache ich zwischen 400 und – wie in Donaueschingen oder im Rahmen des Bundessieger-Wochenendes – 1000 Bilder. Sie zu sichten, sie zu sortieren und sie zu bearbeiten kostet enorm viel Zeit. Das scheint einigen Menschen nicht ganz klar zu sein. Insbesondere denen nicht, die sich von hinten an mich heranschleichen, um mir in einem vollkommen unpassenden Dragonerton die Anweisung zu geben, einen bestimmten Hund zu fotografieren, weil sein Besitzer/Züchter gerade seine Digicam verschlampt hat.
Leider bin ich zu gut erzogen, um auf solche Ansprachen passend zu reagieren, aber dieser bestimmte Hund wird ganz sicher nicht den Weg durch meine Optik finden, egal was er gewonnen hat oder gewinnen wird. Denn in erster Linie fotografiere ich solche Veranstaltungen für mich und meine Zwecke. Freundschaftsdienste sind Ehrensache, Absprachen, wie auch immer sie geartet sind, halte ich ein, bezahlte Aufträge führe ich gewissenhaft aus. Ich stelle gerne meine Bilder zur Verfügung, wenn ich nett gefragt werde. Aber die Tatsache, dass ich mit einer Kamera am Ringrand sitze, macht mich nicht automatisch zur Leibeigenen der Aussteller.
So, und jetzt geht’s aufs Land. Mit Kamera!

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Comments

  1. Hallo Karla
    Ich möchte in mal zu den sehr süßen Bilder immer Gratuliern.
    Vor allem das letzte von Momo mit den orchen zu süß.
    LG Tanja und Macy aus Berlin

  2. Das mit den vielen Dateien kommt mir bekannt vor.
    Ich persönlich sortiere eigentlich nur einmal aus, nämlich bei der ersten Durchsicht. Da kommt alles in die Tonne was technisch misslungen ist. Der Rest bleibt halt, Plattenspeicher ist billiger als meine Arbeitszeit.
    Wenn ich das Gefühl habe dass jemand die Bilder missbrauchen möchte weise ich immer auf meinen entsprechenden Blog-Beitrag [url=http://merschmann.blogspot.com/2010/01/fotos.html]http://merschmann.blogspot.com/2010/01/fotos.html[/url] hin. Das hilft in der Regel.

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.