Uncategorized

Guckst du richtig!

Anzeige

Ich schaue gerade in unsere Medikamentenkiste und stelle fest, dass sie voll ist. Arnika-Kügelchen, Traumel, Betaisodona, Tape, Mullbinden – alles da. Am Montag sind noch zwei Tuben Salbe dazugekommen. Mono hat sich beim Spielen an irgendeinen Busch, Ast oder Sonstwas das linke Auge verletzt.

Ein kleiner, aber fieser Ratscher in der Hornhaut macht ihm nun zu schaffen. Er ist kurzfristig sehbehindert, da der Doc die Pupille weitgetropft hat. Die kleine Verletzung ist nicht dramatisch, aber wildes Haldenflitzen können wir für die nächsten Tage knicken. Ich gehe davon aus, dass er momentan nur zweidimensional sieht. Scheucht er dann möglicherweise ein Kanickel auf und kommt auf die Idee, mit dem Fletschauge zu jagen, dann gute Nacht. Nun salben wir also brav und halten das schwarzäugige Känguru für ein paar Tage an der Leine.

Anzeige

Sollte jetzt jemand meinen, er müsse, siehste siehste, ich sag doch, du darfst deinen Whippet nicht ins Unterholz lassen! brüllen, der schweige still. Ich habe mir auch heftig den Ellbogen am Türrahmen gestoßen, obwohl ich genau weiß, dass der Türrahmen dort ist und schon immer dort war. Das passiert nunmal. Whippets packt man nicht in Watte. Und erst recht nicht Mono, der so geländegängig ist wie das neueste G-Modell.

Auch wenn’s nervt, weil ich das vielleicht zum hundertsten Mal in die Tasten haue: Whippets müssen von klein auf lernen, ihre Geschwindigkeit im Gelände richtig zu dosieren. Sie müssen Äste, Büsche, Wälder, dorniges Unterholz, Wasser, Schotter, steile Hänge und Hindernisse jeder Art kennen und meistern lernen. Wie sollen sie sonst später Gefahren erkennen und einschätzen können. Und wenn sie dann mal auf den Hintern fallen. Gut! Eine Erfahrung mehr.

Anzeige

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

5 Comments

  1. Meine Worte, Karla! Von Anfang an Vollgas geben lassen. Wirklich richtig was getan haben sie sich beim_Fallen_aus_dem Bett, wildem Toben um scharfkantige Parkplatzschilder und der Herr Kasper während seiner Sturm und Drang-Zeit mal im Wald. Hornhautverletzungen kommen vor, sind meist unangenehm und doch recht schnell behoben.

    Gute Besserung

    • Er guckt noch ein bisschen scheel aus der Wäsche und die Salbe ist auch nicht sein Freund, aber das wird schon.

      Bis auf die kleine Stacheldrahtnarbe am Vorderlauf und den Gaps an der Nase sind Monos Narben alle ohne seine Schuld entstanden. Die an der Lende hat er von zwei heimtückischen Granitblöcken, zwischen denen er nicht hindurch gepasst hat. Was stehen die da auch? 😉 Die Narbe an der Seite war ein Unfall, an dem ich und nicht Mono Schuld trug. Ich halte mir jetzt noch die Augen zu.

      Entspannte Grüße

  2. Hallo Karla,

    shit happens und ich hoffe das Mono bald wieder fit ist.
    Mein Adrenalinspiegel ist auch um einiges höher als früher, bevor das Kind von Blitz und Donner (Mono und Eve) bei uns einzog.
    Faye trägt auch schon einige Zeichen ihres Temperaments und ihres Bewegungsdrangs aber ich kann sie nicht in Watte packen.
    Auch auf ebener Fläche kann was passieren, bei ihr war es ein doppelter Überschlag als sie durch eine Schlammpfütze pflügte.
    Zum Glück ist da meist ein Schutzengel der das meiste abhält obwohl er dabei schon manche Feder lassen mußte.
    Alles Liebe
    Michael

  3. Hi Karla,
    das Bondgirl ist auch immer in Action…. je steiler der Deich, je matschiger der Boden desto besser für Gina! Aber schlimme Verletzungen hatte sie zum Glück auch nicht. Außer zwei heftige Bissverletzungen von Hr. und Fr. ach die tun nix.
    Aber manchmal lauert die Gefahr auch zu Hause auf dem Sofa: Eine Wespe hat sich heute ins Wohnzimmer geschlichen und Gina hat nicht lange gefackelt und zack: Weg war die Wespe. Zum Glück hat sie nicht zugestochen und Gina ist mal wieder nix passiert.
    So unbedarft Gina ist, so „vernünftig“ ist übrigens Prinzessin Bijou. Die überlegt vorher genau was sie tut (ok… das dauert dann auch schon mal länger, bis sie sich entschieden hat… ).

    Wir wünschen Mono gute Besserung und drücken Euch!

    Liebe Grüße Steffi und die Mädels

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.