Fast täglich

Fellwechsel express

Anzeige

Ja, wir sind im Fellwechsel. Und wie! Striegeln hilft nur für gefühlte zwei Stunden. Schwarze Pullover sind verbannt.
Wie können in einem mittelgroßen Hund so viele Haare stecken? Sowohl Mr.Clark als auch Mono müssten eigentlich periodisch nackt sein. Denn in dem Tempo, in dem es sich in der Landschaft verteilt, kann das Fell unmöglich nachwachsen.

Zum Glück haben wir keinen normalen Staubsauger,  sondern eine Industrie-Höllenmaschine, die Schotter, Flüssigkeiten jeder Art und auch Taubenfedern in Lichtgeschwindigkeit fressen kann. Mit frisch gereinigtem Filter saugt uns das Teil sogar den Fugenkitt aus dem Fußboden. Mit Whippethaaren wird es also locker fertig. Aber dieser Krach! Vielleicht könnte ich den Jungs eine Schichte Haarlack ultrastrong verpassen …

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

8 Comments

  1. Hallo Karla !!!
    Das Foto ist ja der absolute Knaller !!!!!! Fehlen nur noch in der nächsten Einstellung die fliegenden Ohren ;O)
    Viel Spaß beim saugen !
    Kirsten

  2. Kerstin, die fliegenden Ohren habe ich leider nicht mehr erwischt. Aber ich habe noch eins, das ich morgen mal nachreiche. 🙂
    Entspannte Grüße

  3. Ich lach mich schlapp! Großartige Fotos und Text in bester Manier 🙂
    Was mich brennend interessiert: Welchen Staubsauger verwendest du, Karla??!! Und welche Farbe hat dein Sofa?

  4. Nina, wir haben einen Kärcher, der schon etwas älter ist, aber seinen Dienst einwandfrei tut. Unser Sofa ist braun-grau. Im Moment darf man es sich allerdings nicht aus nächster Nähe angucken.
    Entspannte Grüße

  5. Hallo Karla,
    ich bin dankbar für die kurzen Haare von Isabelle. Die haart zwar auch kräftig ab aber es ist echt
    dezent im Vergleich zu unseren Corgis.
    Hätte man die Nerven und würde nicht saugen, bräuchten sie zwei oder drei Tage um einen
    roten Perser in einen Flokati zu verwandeln. Jedem das was er sich ausgesucht hat.:)))
    Liebe Grüße
    Michael

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.