Fast täglich

Ein Herz aus Gold

Anzeige

Die Zeit fliegt – der Name von Monos Opa Bohem Time Flies passt wie die Faust auf’s Auge, denn der Kleine wird im Juni schon zwei Jahre alt.
Mono ist ein richtig schicker Rüde geworden, den wir um nichts auf der Welt mehr missen wollen. Er ist ein von Grund auf fröhlicher, freundlicher und extrem sanftmütiger Kerl. Krawall? Kennt er nicht! Angeberei? Nicht die Bohne! Die berühmte Rüpelphase hat er übersprungen. Die seltenen Momente, in denen er auf Durchzug stellt, sind eindeutig zu vernachlässigen.

Mono 22 Monate

Fotogene Schwarznase

Er ist sehr lernwillig und bemüht, alles richtig zu machen. Nicht zuletzt, weil er auch immer auf eine kleine Belohnung spekuliert. Verfressenheit ist eben auch ein Antrieb. Deshalb war es sehr leicht, ihn für den Show-Ring zu trainieren. Er ließ sich schon als Welpe ganz in Ruhe stellen und blieb tatsächlich stehen. Er war und ist vollkommen entspannt und mit Spaß bei der Sache. Natürlich hat er immer mal wieder Kängurubenzin getankt, aber das ist ihm bei aller Disziplin, die er aufbringt, mit Leichtigkeit zu verzeien.

Portrait_7

Fotogen war er schon immer. Egal wie er sich dreht und wendet, sein Ausdruck ist absolut einmalig und immer für ein schönes Foto gut. Ebenso wie seine Stunt-Einlagen, die oft halsbrecherisch aussehen, ihn aber nie wirklich in Gefahr bringen. Sehr erfreulich dabei ist natürlich, dass er deutlich cooler ist, als seine teils nervös auf ihren Nägeln kauenden Zuschauer.

Anzeige

Unerschütterliche Frohnatur

Mono_8

Wie unerschütterlich er tatsächlich ist, zeigte er auf der CACIB in Eindhoven im vergangenen Februar. Mono hatte sich schwer verletzt und wurde noch vor Ort auf einem Esstisch mit 18 Tackernadeln wieder zusammengeflickt. Kaum aus den Händen der (aus heutiger Sicht genialen) Tierärzte, suchte er sich den nächsten Richtertisch, hüpfte leichtfüßig hinauf und wartete auf seine Belohnung. In diesem Moment hat mich dieser wilde Jungspund wirklich beeindruckt.

Anzeige

280 PS Heckantrieb

Jedes mal, wenn ich ihn ausgelassen flitzen sehe, muss ich an die Stimmen denken, die behaupten, dass ein moderner Show-Whippet nicht mehr in der Lage sei, ordentlich zu laufen, geschweige denn ein Kaninchen zu fangen. Das mag vielleicht bei extrem überwinkelten Exemplaren der Fall sein, doch das Monolein schiebt sich – trotz reiner Showlinie – konsequent mit rund 280 PS auf dem Heckantrieb nach vorne.

Mono am 12. November 2012 2

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Comments

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.