Uncategorized

Es wächst!

Anzeige

Danny wächst. Wen wundert das? Und es wäre auch schlecht, wenn es nicht so wäre. Doch mir fällt es gar nicht so sehr auf. Mittlerweile ist er nur noch sooo – man stelle sich meine Hände vor, wie sie Maß nehmen – viel kleiner (Titelbild) als Mono. Das ist noch eine ganze Ecke.

Nächste Woche wird Danny fünf Monate alt. Etwa in diesem Alter war Mono schon größer als sein Vater Pax. Ich erinnere mich, dass Bart Scheerens und ich die beiden 2010 in Kassel auf einer CACIB nebeneinander gestellt haben. Aber Pax reichte allerdings kaum an die 50 Zentimeter heran. Dieses moderate Rüdenmaß ist mittlerweile selten. Zumindest habe ich den Eindruck.

Danny im September 2014
Danny, Enjoy The Silence of Little Goblin, knapp fünf Monate alt

Ich gebe zu, ich mag größere, kräftige Rüden lieber. Mono ist so einer, und ein spuchtiger Hänfling wird Danny ganz bestimmt auch nicht werden. Das sieht man an seinen Knochen. Wie groß er dann letztlich sein wird, werde ich ohnehin nicht beeinflussen können. Also ist hier alles ganz entspannt.

Anzeige

Guck mal, ich kann auch ohne Zähne!

Danny macht sich insgesamt prima, ist augenblicklich fast ohne Zähne unterwegs und klebt an Mono, als wäre er mit einem unsichtbaren Band an ihm festgetüddelt. Erste Erziehungsversuche haben gefruchtet, so dass ich mich generell recht gut auf ihn verlassen kann. Es sei denn er spielt mit einem anderen Hund. Dann brauche ich mit dem Rufen erst gar nicht anfangen. Aber das kriegen wir auch noch hin. Wir befinden und sozusagen in dem trügerischen Stadium zwischen Punkt 2 und 3 der neun Gründe.

Anzeige

Danny im September 2014

Am meisten freut mich aber, dass Mono und Danny nicht nebeneinander, sondern miteinander leben. Sie kuscheln, spielen und flitzen auch schon zusammen. Mono fodert ihn immer öfter zu kleinen Käbbelein auf und nimmt dann den Fuß vom Gas, damit der Zwerg ihm folgen kann. Sehr schön Jungs. Weiter so!

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.