Fast täglich

Eine Riesendogge, ein süßer Dackel und schöne, böse Frauen

Anzeige

Doggen sind groß. Kein Zweifel, doch wie groß genau der Doggenrüde Kiral ist, werden wie wir wohl nie erfahren.

Ich gucke ja nur selten bei euch rein. Einfach weil ich keine Lust habe, mir den Tag zu versauen. Mir reichen die Schlagzeilen, die mir an unserem Büdchen täglich entgegen schreien. Aber dass ihr, die Bild, den Doggenrüden Kiral so extrem schlecht neben sein Herrchen photoshopt, hätte ich jetzt nicht erwartet. Ich kenne ein paar Leute, die das echt besser können. Um wie viel Prozent habt ihr den Riesenrüden denn noch skaliert, damit er so richtig riesig ist? Wäre ja sonst nur halb so Boaah. Mensch, wenn ihr eure Fotos türkt, dann macht es auch richtig. Die Manpower habt ihr doch.

Im November lebte euer Mega-Hund übrigens noch in Bayern. Wisst ihr noch? Und im Juli 2015 war es Butchie. Überhaupt, was habt ihr eigentlich mit den Doggen? Guckt euch mal Irische Wolfshunde oder Mastiffs an.

Anzeige

Außerdem finde ich eure Headline „Schäferhund beißt süßen Dackel tot“ – um in eurem Code zu bleiben – mega tendenziös. Ich kenne nur zwei süße Rauhaardackel und viele, die die echte Pest sind und zur Not auch Kiral an die Kehle gingen. Andererseits kenne ich mindestens drei süße Schäferhunde. Aber auch natürlich solche, die – und deren Herrchen gleich dazu – besser einen Maulkorb trügen.

Anzeige

Auch „Schöne Frauen, mieser Welpen-Handel!“ ist irgendwie so, dass ich keine Lust mehr auf Frühstück habe. Denn dem schockierten Besitzer des verstorbenen Welpen ist nicht zu helfen, wenn er bei irgendwelchen dubiosen Frauen einen Wuffi kauft. Die Tatsache, dass kriminelle Welpenhändler immer weiter Hunde vermehren fußt allein auf ihrem Wissen, dass es nach wie vor Dummbasel gibt, die bei ihnen kaufen. Aber der arme Besitzer, gell. Würg!

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.