Fast täglich

Die werden doch alle gezwungen!

Anzeige

Ein älterer Herr schwadroniert über die Wiese:“Gehn se mit dem auch auf die Rennbahn? Die werden doch alle zum Rennen gezwungen! Dat sind doch alles Tierquäler!“ Ja klar! Danke für das Gespräch. Ahnungslosigkeit kann manchmal richtig weh tun, vor allem, wenn sie derart selbstbewußt in den Äther geblasen wird.
Ich frage mich ernsthaft, wie ich Mr.Clark zum rennen zwingen könnte. Wenn er keine Lust hat, wenn ihm zu warm ist und er außerdem überhaupt keinen triftigen Grund findet, sich zu verausgaben, dann rennt er auch nicht. Warum auch? Der Sprint kostet enorme Kraft und zehrt an der Substanz. Windhunde sind Kraftspeicher. Sie ruhen und ruhen und ruhen, um dann ihre gespeicherte Energie bei der Jagd punktgenau einsetzen zu können. Gibt es keine Gelegenheit zu jagen, dann verausgaben sie sich im Jagdspiel z.B. mit Artgenossen.
Beim Coursing oder auf der Rennbahn werden die Hunde also keinesfalls gezwungen zu rennen. Es wird lediglich ihr starker Hetztrieb in viel kontrollierterer Form abgerufen, als es bei einer Jagd im freien Feld jemals möglich wäre.

Gezwungen?
Greyhound-Rüden Finale, 22.08.2010, Gelsenkirchen

Nun könnte man behaupten, dass das Hetzen ein Reflex ist, der durch den künstlichen Hasen ausgelöst wird, die Hunde also gar nicht anders können, als zu rennen, da sie den Reflex nicht unterdrücken können. Demnach brächten die Hunde, wie gestern im Rahmen eines Standardrennens auf dem Gelände des WRV-Westfalen Ruhr e.V. in Gelsenkirchen, doch nur erzwungenermaßen Höchstleistungen.
Warum aber sind dann viele Windhunde, ob nun Whippets oder Greyhounds, kaum noch zu halten, wenn sie nur den Parkplatz der Rennbahn sehen. An ihrem Hetztrieb wird ja noch lange nicht gekitzelt. Allein die Aussicht auf einen ordentliches Jagdspiel versetzt sie schon in Hochspannung. Andererseits können Windhunde auch stur sein wie Panzer, wenn sie etwas absolut nicht wollen. Würden sie also gar nicht rennen wollen, so stünden sie vermutlich in Rudeln auf dem Parkplatz und hätten längst einen Generalstreik angezettelt.
(Die umstrittene Windhundindustrie auf den Britischen Inseln möchte ich hier nicht zum Thema machen. Ich beziehe mich lediglich auf Coursings und Bahnrennen, die von verantwortungsbewußten Haltern als Hobby und zur körperlichen Auslastung ihrer Hunde betrieben werden.)

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Comments

  1. Hunde sind lecker Reply

    Zu Bild 1: Die rücksichtsvollen Halter haben aber rücksichtslose Hunde! Der Schwatte hat gerempelt!

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.