Fast täglich

Der Vorführeffekt

Anzeige

Ich bin immer wieder überrascht, wie Nicht-Whippet-Leute Whippets und ihren Leuten begegnen. Zwischen Neugier und Faszination, Bewunderung und Desinformation decken sie meist die volle Bandbreite ab. Aber das Wort Jagdtrieb holt sie oft schneller aus ihren Träumen, als ein Eimer kaltes Wasser.

Neulich auf unserer Lieblingshalde traf ich eine Frau mit einem kleinen Terrier-Mix. Wie oft, wenn sich in totaler Einsamkeit Gleichgesinnte treffen, kamen wir ins Gespräch. Sie machte keinen Hehl aus ihrer Faszination für Whippets und erzählte, dass sie sich bereits bei einigen Züchtern und informiert hätte.

Mono späht

Lücken in seiner Dauerüberwachung bemerkt Mono in der Regel sofort. Deshalb legte ich ihn vorsichtshalber an die Leine. Meine Gesprächspartnerin war ehrlich überrascht, und fragte mich, ob meine Whippets denn jagen würden. Ich musste unwillkürlich grinsen. Ja! Das tun sie. Das ist ihr Job. Ihr hätte ein Züchter erzählt, dass seine Whippets überhaupt nicht jagen. Das hätte sie sehr gefreut, denn sie suche schließlich einen Hund, den sie überall frei laufen lassen könnte.

Nun war ich ehrlich überrascht. Den Züchter würde ich wohl gerne kennen lernen, der es geschafft hat, seinen Whippets den Jagdtrieb abzuzüchten. Es mag ja sein, dass er seine Hunde entsprechend erzogen hat, aber zu behaupten, dass alle Hunde aus seiner Zucht überhaupt nicht jagen, halte ich für mehr als mutig. Ein einfacher Anfängerhund sei der Whippet, anschmiegsam, freundlich und gehorsam. Anschmiegsam, freundlich – stimmt!

Anzeige

Mr.Clark späht

Überhaupt sind Whippets fabelhafte Hunde. Allerdings hat sich nach diesem Gespräch mein längst gewonnener Eindruck verstärkt, dass in den allgemeinen Rassebeschreibungen einige Eigenschaften nur allzu gerne unter den Tisch gekehrt werden. Insbesondere das Wort Hetzjäger geht wohl immer wieder auf wundersame Weise verloren.

Die Dame mit dem kleinen Terrier ging ein Weile mit uns und konnte Mono und Mr.Clark beoachten. Vor allem konnte sie mich beobachten, wie ich die Jungs keine Sekunde aus den Augen lies. Sie nehmen sich nämlich manchmal gewisse Freiheiten.

Anzeige

Mono und Mr.Clark spähen

Am Parkplatz angekommen hatte meine Begleiterin schließlich beschlossen, dass ihr Whippets doch zu anstrengend seien. Die Jungs wären ja lieb und nett, aber diese Geschwindigkeit …. sie hätte nicht die Nerven dafür. Dann bedankte sie sich überschwänglich für die Vorführung und zog mit ihrem kleinen Terrier von dannen.

An diesem Morgen habe ich einem deutschen Züchter ein Geschäft versaut. Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben? Wohl nicht, denn wenn sich das ‚rumspricht, werden sich seine Whippets ohne Jagdtrieb bestimmt verkaufen wie geschnitten Brot.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

5 Comments

  1. 😀 es gibt auch IW-züchterinnen, die erklären, sie hätten den jagdtrieb in ihren linien erfolgreich rausgezüchtet und der eine hund, der ein guter courser sei, der sei eindeutig das schwarze schaf der familie …

    verkaufen lassen sich die welpen an die unbedarften, die das gerne glauben mögen. wenn der hund dann aber halbwüchsig ist, wird entsetzt in foren nachgefragt, weil man offensichtlich so ein schwarzes schaf erwischt hätte …

    wobei: beim IW kann man den jagdtrieb erfolgreich wegfüttern! wenn man den hund auf molossergewicht füttert, ist er einfach zu träge für lange jagden … 🙁

    • Ach, die Courser sind die schwarzen Schafe. Das ist mal eine originelle Verkausstrategie. Ich habe zwei schwarze Whippet-Schafe und muss wohl mal ernste Worte mit ihren Züchtern sprechen. 😉
      Entspannte Grüße

      • besagte züchterin hat mir dann später über ein forum auch bescheid gegeben, dass ich ohnehin nie einen IW von ihr bekommen hätte … vermutlich hatte sie angst, dass ein weiteres schwarzes schaf dann auch noch bekannt werden könnte … 😉

        amüsierte grüsse retour

  2. „Um Himmels Willen, das mit dem Jagdtrieb dürfen wir nicht sagen – da kauft ja keiner mehr nen Whippet!“, entsetzte sich ein Züchter, als es um eine Rassepräsentation ging. Und ich fürchte, das ist beileibe nicht der einzige, der so denkt… 🙁

    • Was für eine Augenwischerei! Das kann er nicht ernsthaft gesagt haben! Wenn doch, dann können die Tierheime bald eine extra Whippetabteilung aufmachen.
      Entspannte Grüße

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.