Fast täglich

Der afrikanische Cousin


Anzeige

Ich bin nicht die Erste, die sich an dieser Theorie versucht. Sicher sein kann man sich wohl nie, doch die Ähnlichkeit zwischen den kleinen Mangusten und den Whippets ist so frappierend, dass eine Verbindung bestehen muss. Also behaupte ich, dass sich vor etwa 10.000 Jahren eine Kolonie von Erdmännchen auf die Wanderschaft machte.

Es zog sie stetig in den Norden und sie ließen sich dort nieder, wo sie genug Futter fanden. Da sie dort die einzige Erdmännchenkolonie waren, mussten sie keine Futterrivalen fürchten, fraßen sich rund und wurden von Generation zu Generation größer. Ihr freundliches, soziales aber auch überaus opportunistisches und berechnendes Wesen trug dazu bei, dass sie schnell Kontak zu Menschen fanden. Im Schutze der Dorfgemeinschaft ging es ihnen prächtig und sie wuchsen weiter. Hin und wieder gingen sie für die Menschen auf die Jagd … und nun haben wir sie an der Backe.

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

3 Comments

  1. Hi Karla,

    eine wirklich putzige Theorie.:)))
    Die Beschaffenheit der Vorderläufe weist ebenfalls eine gewisse Ähnlichkeit
    mit den Greifhänden der Mangusten auf.
    Auffällig sind ja wirklich die sehr langen Zehen der Whippets mit denen sie,
    auf der Couch liegend, nach unserer Hand oder nach der Decke zum zudecken angeln. Irgendwie ein bißchen Katze haben wir schon vermutet.
    Aber Dank deiner Forschungen wissen wir jetzt woher das kommt.:)))
    Ich bezweifle nur das sich Isabelle mit dem Futter der Erdmännchen zufrieden geben wird.
    Obst, Nüsse, Beeren sind ja ok aber Würmer, Heimchen, Grillen…….????
    Bin schon auf weitere naturwissenschaftliche Endtdeckungen gespannt.:)))

    LG
    Michael

  2. Das ist eine wirklich witzige Theorie! Hab unsere Fiva auch schon mit nem Erdmännchen verglichen in so gewissen Posen 😀
    Bei Tobias waren wir bereits – hoffentlich werden wir „Your pet and you“-Fotogeschwister 🙂
    Liebe Grüße!

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.