Fast täglich

Bitte schauen Sie jetzt mal weg!

Anzeige

Ich bin ja wirklich stolz auf Mono und Danny. Bei „Feindbegegnung“ ist Mono die Ruhe selbst. Für Mono gibt es nämlich keine Feinde. Danny versucht manchmal die Ruhe selbst zu sein, ist aber eigentlich viel zu neugierig, um nicht zumindest ins Zappeln zu kommen. Aber das wird noch.

Besonders stolz bin ich, wenn uns an der Straße die Tante mit den fünf Fußhupen an fünf Flexileinen entgegen kommt. Bei Sichtung ihres Rudels habe ich noch nie eine Veranlassung gesehen, die Straßenseite zu wechseln. Die Tante mit den fünf Fußhupen tut es mittlerweile. Nicht etwa, weil meine beiden Whippets ihre Zwerge aufmischen würden. Nein, sie tut es, damit ihre eigenen randalierenden Klobürsten sie nicht von den Füßen holen.

Mit fünf Flexis muss man nämlich erst einmal umgehen können. Ich könnte das nicht. Sie kann es wohl auch nicht, denn jedes verfluchte Mal drehen die fünf Fußhupen derart auf, dass sie sich nicht nur fast ihre kleinen Äuglein aus ihren kleinen Apfelköpfchen sprengen, sondern ihr Frauchen auch als fix und fertig gewickelter Rollbraten direkt in den Backofen könnte. Mann, das muss doch weh tun!

Anzeige

Dann steht sie da. Die Zehnmeterflexis haben längst ihre Enden gefunden. Die nun bewegungsunfähigen Fußhupen würgen sich aus der Mitte ihres gordischen Knotens mit aller Kraft die letzten Kläffer raus. Ich habe derweil demonstrativ Monos und Dannys Lederleinen ganz locker über nur einen Finger gelegt und gehe ohne das Strickwerk eines einzigen Blickes zu würdigen vorbei. Und als hätten meine Jungs den Gag genau verstanden, gehen sie ganz still mit erhobenen Köpfen an meiner Seite. Strike! Jedes Mal! Und jedes Mal wütet sie mir arrogante Kuh! hinterher.

Anzeige

Zum Glück kennt sie nicht die dunkle Seite von Dr.Jekyll und Mr.Hyde. Und die werde ich ihr auch ganz bestimmt nicht zeigen.

Anzeige

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

2 Comments

  1. Hahaha, manchmal wissen Hunde ganz genau, wann sie sich exzellent benehmen müssen, egal, wie sie sich auch sonst manchmal benehmen…ich glaube, sie haben dann selbst Spaß daran, den anderen etwas vorzuführen und warte immer darauf, dass sie mir heimlich zuzwinkern. Meine 4 Podis liefen immer ignorant und vorbildlich bei Fuß an einem Garten vorbei, in dem die Golden Retriver einer selbst ernannten Hundetrainerin und Tierpsychologin hysterisch kläffend gegen die Hecke sprangen…

  2. Köstlich!

    Fünf Fußhupen an fünf Flexileinen deren kleinen Äuglein sich fast aus ihren kleinen Apfelköpfchen sprengen. Klingt schwer nach einer Chihuahua Gang 😀

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.