Uncategorized

Wir messen ein, wir messen aus.

Anzeige

Mono und Eve (Karasar’s Jaama Quiddity) mussten am Samstag unter Herrn Knaubers Messgalgen, um alle Formalitäten für ihre Körung zu erfüllen. Der offizielle Termin auf dem Gelände des WRV in Gelsenkirchen war sehr gut besucht. Die unerwartet lange Wartezeit konnte aber zum Glück in artgerecht spritziger Manier überbrückt werden.
Mono steht generell völlig entspannt auf dem Tisch. Er hat nie lernen müssen, sich zu ducken, wenn der Messgalgen kommt. Er muss nicht krumm stehen, oder seinen Kopf zwangsweise auf einer bestimmten Höhe halten, damit er mehr Luft nach oben lässt. Für sein Format sind 52,5 Zentimeter ein prima Maß. Nun inkorporiert er ganz offiziell eine äußerst harmonische Überschreitung des Höchstmaßes um 1,5 Zentimeter. Damit lässt es sich gut leben.
Eve und Mono bringen zusammen so viel Energie auf die Wiese, dass man mit ihr wohl eine ganze Kleinstadt beleuchten könnte. Foto:Karla Schwede
Eve brachte glatte 47 cm auf den Tisch. Überraschend für eine Amerikanerin? Keinesfalls, denn ihre Züchterinnen Kerrie Kuper und MaryAldermann wissen seit mehr als 30 Jahren ganz genau, was sie tun. Sie führen Statistiken über die Größe ihrer Hunde und können mittlerweile bei jedem Wurf sehr genau voraussehen, wie groß ihre Whippets werden.
Völlig unabhängig von ihrere Größe haben Mono und Eve Energie für zehn. Sie sind beide ausgelassenen und vollkommen entspannte Whippets, denen man blind das so gepriesenen outgoing temperament zuschreiben kann – selbstbewußt, fröhlich, neugierig und mit ausnahmslos jedem verträglich. Es ist eine Freude, ihnen zuzusehen, wenn sie das tun, wofür sie geboren sind: Richtig Gas geben!
Eve steht im Besitz von Sandra und Arnd Biesenbach, semper-crescendo Whippets.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Comments

  1. Warum sollten wir das nicht? Ein Blinder mit einem Krückstock kann sehen, dass Mono größer ist als 51 cm. Insbesondere wenn er neben Mr.Clark steht. Der ist nämlich perfekt im Maß mit seinen 50,6 cm.
    Solange die Proportionen stimmen, macht mich das Bisschen nicht fertig. Viel schlimmer finde ich die Mauschelei bei den Rennmessungen. Da sind plötzlich Rüden kleiner als 51 cm, die Mono eigentlich auf den Kopf spucken könnten. Komisch oder? 😉

  2. Es ist schon komisch. Wenn jemand sportlich etwas mit seinem Hund machen möchte, kommt er mit der Nat. Klasse halt in eine Sackgasse und genau da liegt der Hund begraben. Die Nat. Klasse ist nicht interessant genug, die Starterfelder sind klein und es gibt nix zu holen. So wird versucht jeden einzumessen. Ich habe mich zum Schluss schon gar nicht mehr getraut den Jasper mit seinen vermutlich gerade 50 cm laufen zu lassen, da die anderen Rüden mehr Größe und vor allem teilweise 4-5 kg mehr Gewicht mitbrachten. Jonas würde im momentanen Renngeschehen in der Rennklasse nicht auffallen.

  3. Hmmm, ja. Meine Showies könnten auf der Bahn sowieso keinen Blumentopf gewinnen. Dafür haben sie aber auch Fell am Popo!
    Beim Coursing sieht das schon anders aus. Da das aber auch ein gelegentlicher Spaß bleiben soll, ist es mir völlig peng, dass Mr.Clark in der [i]Normalen[/i] und Mono in der [i]Nationalen[/i] starten muss.
    Entspannte Grüße

  4. kann mir eigentlich jemand schlüssig erklären, woher die limits kommen?
    rennordnung/maximale schulterhöhe: whippet rüden 51cm, whippet hündinnen 48cm (windspiele, egal welches geschlecht, 38cm) bei messung ab 12 monate whippet rüden 49cm, whippet hündinnen 47cm, windspiele, geschlecht egal, 37cm?
    konkret: woraus resultiert die relativ geringe differenz zwischen rüden und hündinnen (3cm) und 0-differenz bei windspielen?

  5. Hallo Irishwolfhound, 
    hm,wirklich  schlüssig ist ja so manches nicht….Mit Windspielgrößen kenne ich mich gar nicht aus. Bei den Whippets im Alter von 18 Monaten eben unter 51 bei den Rüden und unter 47 bei den Hündinnen. Dass die Rüden ab 12 Monate unter 49 cm sein müssen, ist mir neu.
    Ich könnte mich aber mal schlau machen, wenn es Dich brennend interessiert.
    Gruß, Sandra

  6. Das mit den 49 cm kann nicht stimmen. Das Höchstmaß für Whippet-Rüden wird im Standard mit 51 cm angegeben. Das Höhenwachstum – so sagt man – ist mit 6 bis 8 Monaten abgeschlossen. Wie sollen dann alle 12 Monate alte Rüden ausschließlich unter oder maximal 49 cm groß sein. Laufen dürfen sie ja ohnehin erst ab dem 12 Lebensmonat. Sollte ich mich irren, bitte korrigiert mich.
    Mr.Clark war mit ca 7 Monaten schon so groß, wie er jetzt ist und Mono ebenfalls.
    Entspannte Grüße

  7. Tanja und Macy Reply

    Hallo ihr da unten Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg beim eimessen.
    Hoffe ja das es den von Momo bald mal Welpen zu sehen gibt?
    Und Karla mir gefelt das Bild wo Eva so süß auf dem Hintern sißt.
    LG Tanja und Macy

  8. mich interessiert immer, wo schwachsinn her kommt. 🙂
    bzgl. renn-/coursingordnung – nun, die endgültige messung erfolgt mit frühestens zwei jahren, wenn ich nicht irre. renn-/coursinglizenz und damit wettbewerbsteilnahmen gibt es schon ab 15 monaten. damit muss man eine zwischenlösung finden und räumt den hunden wohl noch wachstumspotential nach dem 12. monat ein.
    was mich amüsiert, ist der nicht vorhandene grössenunterschied zwischen rüde/hündin beim windspiel und der doch geringe grössenunterschied beim whippet. unter deerhoundzüchtern sagt man, dass der rüde etwa 10cm grösser sein soll als die hündin. und da erscheint mir ein grössenunterschied von nur 3cm bei mehr als halb so grossen hunden einfach zu wenig. also entweder ein nachteil für rüden oder ein vorteil für hündinnen €¦

  9. Hallo Karla,
    ich find`s gut,das du es locker nimmst und immer mit Humor.Vor allem konnten Deine Jungs entspannt bei der Größenmessung stehen und haben nicht vorher „beigebracht bekommen“,wie man sich kleiner macht. Es gibt da ja solche Taktiken…da packt einen die Wut.Der ganze Zauber ist doch ein Hobby…und sollte es auch bleiben.
    LG von uns allen 

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.