Tag

Instagram

Browsing

Tag um Tag bin ich auf der fieberhaften Suche nach dem nächsten Foto für meinen Instagram-Kanal. Mittlerweile habe ich ein fast manisches Verhältnis zu den Quadraten, deren Auswahl ich im Rahmen eines sehr strengen Regelwerks rituell vollziehe. Merkwürdig? Anstrengend? Überspannt? Vielleicht. Man darf sich gerne die Frage stellen, warum ich mir die ganze Sache so kompliziert mache, wenn es doch einfach ginge. Foto machen, posten und fertig. Ich kenne viele Instagramer, die diese Unbeschwertheit haben…

Langsam reicht es mir wirklich! Kaum habe ich bei Instagram ein Foto von der Windhundrennbahn gepostet, treten einige selbsternannte moralische Instanzen auf den Plan, die meinen, mein Weltbild zurecht rücken zu müssen. Sie brüllen mit Vorliebe aus Spanien oder anderen südeuropäischen Ländern an mein zartes Ohr. Und das obwohl Instagram die offizielle Plattform der Höflichkeit ist. Ungefiltert ausgespuckt Ja, ihr habt recht. Auf unserer Welt werden so viele Hunde gequält, sie werden missbraucht, ausgesetzt, getötet…

Neulich habe ich bei Instagram ein Foto von Monos neuestem Schlitz im Ohr gepostet. Ein australischer Streetfotograf (@instaroy), dem ich seit der ersten Stunde folge, hatte zu dem Schlitz selbst und dem Thema Narben an sich eine wunderbare Idee. „Erzähle das Leben deines Hunde am roten Faden der Schmisse, die er sich eingefangen hat!“ Warum bin ich nicht darauf gekommen, fragte ich mich, und nahm die Inspiration dankbar auf. Zumal die Geschichten zu Monos Narben ein dickes Buch füllen könnten. Er…

Jetzt ist es da! Ganz frisch aus Großbritannien eingetroffen. „Life On Instagram – 2017“ ist eine Publikation des Random House Verlages, ab morgen zu kaufen und mein Keks-Foto ist drin. Im Juni schrieb mich Cecilia an. Sie plane eine große Publikation über das Leben bei Instagram und würde gerne ein paar meiner Fotos in die enge Auswahl für einen großen Bildband nehmen. Aber gerne doch! Nach so einer Anfrage war der Tag natürlich mein Freund. Mittlerweile tummeln sich 500…