Fast täglich

Saisonabschluss 2015 – Die EM-Revanche!

Anzeige

Hell, Bämm, Dunkel, Bämm, Licht, Schatten, Licht, Schatten!

Abgehackt, mit scharfen Kanten, Schlagschatten wohin das Auge reicht. Am Morgen sind die Lichtwechsel auf der Bahn in Gelsenkirchen so krass, dass einem die Augen tränen. Die Bäume lassen Sonnenflecken durch, die minütlich ihre Position ändern. Kopf in der Sonne, Po im Schatten, durchgerannt mit 40 km/h. Ein Traum!

Auf der anderen Seite ist extremes Gegenlicht. Schwarze Körper rasen vorbei an einem tiefstehenden Feuerball. Ihr Atem wird zu Kondensstreifen. Die einzige Konstante ist die Planke, auf der die Maschine läuft. Der Motor knattert. Fotografieren nach Gehör. Das brutale Licht ist nichts für’s Gießkannenprinzip.

EM Revanche 2015, Greyhound, Windhund
Alle Mitzieher habe ich mit der Canon 1D X und dem Canon EF 200mm 1:2,0L IS USM gemacht.

Ich gebe zu, dass ich schon am Samstag sehr hampelig und mit meinen Gedanken nicht bei den Fotos von der Ausstellung, sondern schon an der Rennbahn war. Die EM-Revanche 2015 sollte mir endlich die Gelegenheit geben, die Ideen umzusetzen, die ich mir in den letzten Wochen zurechtgelegt hatte.

Anzeige

Tempo, Muskeln, Sand

Dabei ist es mir vollkommen egal, welche Hunde mir gerade durchs Bild laufen. In den paar Sekunden kann ich ohnehin nur die wenigsten identifizieren (es sei denn ich werde ausdrücklich um Fotos gebeten). Ohne despektierlich sein zu wollen, um die Hunde als Individuen geht es mir auch gar nicht. Ich mache an der Bahn keine Portraits. Vielmehr will ich die Bewegung, die Geschwindigkeit, die Muskeln, den fliegenden Sand, den ganz kurzen Moment, in dem alles gleichzeitig in meinem Fokus erscheint. Die Hunde laufen hinein und wieder hinaus. Köpfe sind angeschnitten, Pfoten noch nicht angekommen.

EM Revanche 2015, Greyhound, Windhund

Ich kann das natürlich bis zu einem gewissen Grad steuern, aber welcher Hund sich schließlich aus dem wabernden Band der Körper herauslöst, ist nicht selten eine Überraschung. Deshalb lasse ich zu Hause sofort meine Tasche fallen, nestel die Speicherkarten aus der Kamera, renne zum Computer und treibe den Kartenleser immer wieder an, doch endlich vorran zu machen. 32 Gigabite dauern.

Passgenau

Die Mitzieher habe ich alle mit den Canon EF 200mm 1:2,0L IS USM gemacht. Obwohl es noch schwerer ist als das 300er 1:2,8 und über den Tag meinen Nacken arg in Anspruch nahm, hat es sich als in jeder Hinsicht perfekt für genau diese Bahn erweisen. Wusste ich’s doch! Das Canon EF 400mm 1:4,0 DO IS II USM hatte ich auch dabei. Für die wilden Kurvenschüsse und die Hasenaction. Doch mein Herz hängt an den Bewegungsunschärfen.

EM Revanche 2015

Auch deshalb hat es mir fast körperliche Schmerzen bereitet, mein Copyright mitten in die Fotos zu setzen. Neulich habe ich irgendwo gelesen: Sein Wasserzeichen in ein Foto zu packen, ist so als würde man sich auf die eigene Jacke kotzen. (Wer den Urheber kennt, bitte her damit. Ich weiß es einfach nicht mehr.)  Ich sehe das ähnlich, aber mein Erfahrungen mit sehr einnehmenden Menschen zwingen mich leider dazu.

Anzeige

Danke, dass ich dabei sein durfte! Ich konnte mir am Sonntag ein paar kleine fotografische Träume erfüllen. Hier eine kleine Auswahl.

Please respect the copyright. Don’t copy or download. If you are interested in one of the photos, please contact me! 

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

5 Comments

  1. Wieder einmal hervorragend fotografiert! Nur beim Anblick der Fotos stockt mir der Atem genau so wie bei manchen Finalläufen in GE. Spannende Läufe, tolle Hunde, beeindruckende Bilder!!!

    • Danke Katja, die vielen Details sieht man natürlich erst auf den Fotos. Ich bin auch immer wieder überrascht, was so alles passiert in den Läufen. Das geht so schnell, dass man das oft gar nicht wahr nimmt.

      Entspannte Grüße

  2. Krasse Bilder!!!!! Einfach unglaublich genial!!!! Glückwunsch, Karla

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.