Fast täglich

Orthogonale Apperzeptionsstruktur

Anzeige

Die „orthogonale Apperzeptionsstruktur“ – einer meiner Lieblingsbegriffe aus der Kunsttheorie. Hört sich wichtig an und Uneingeweihte verstehen ihn garantiert nicht. Dabei ist hier kompliziert ausgedrückt, was im Grunde total einfach ist:

Anzeige

Wir orientieren uns in einem Raster aus Vertikalen und Horizontalen. Geht uns dieses klare System verloren, wie zum Beispiel auf einem schlingernden Schiff, dann gerät unser Wahrnehmungsapperat aus dem Gleichgewicht und uns wird kotzübel. Mono möchte dieses Gesetz der Wahrnehmung hier einmal anschaulich machen.

Oben: die Horizontale

Mono vertikal
Die Vertikale
Mono diagonal
Die Diagonale – sie gehört eigentlich nicht dazu, hat aber gerade so schön gepasst.
Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.