Uncategorized

Oh je, oh je! Was mach‘ ich bloß?

Anzeige

Man könnte glauben, dass Mono seit Donnerstag solche und ähnliche Gedanken durch den Kopf schießen. Denn manchmal guckt er, als würde er seinen Augen nicht trauen. Aber das sieht nur so aus. Ich weiß genau, dass er genau weiß, was er tun muss.

Danny, neun Wochen alt, benimmt sich genaus so, wie sich ein Whippetwelpe benehmen sollte. Er ist extrem neugierig, fröhlich, aufgeschlossen und unglaublich verfressen. Mono gegenüber ist er nun sehr vorsichtig. Denn den ersten Watschen hat er schon hinter sich. Witzig, dass er den gleichen dummen Fehler gemacht hat, wie Mono damals mit Mr.Clark. Er ist mit Anlauf über die Sofakante genau auf Monos Nase gesprungen. Da musste Mono seinen inneren Gandhi ganz kurz zur Seite legen. Mit Recht.

Anzeige
Danny, Enjoy The Silence of Little Goblin
Danny, Enjoy The Silence of Little Goblin. Die erste Lektion „Namen-Klickern“ haben wir schon absolviert. Mit so einem Fressmonster ist das leichtes Spiel.

Ohne größere Schäden ist Danny zu meiner Überraschung aus einer Nummer herausgekommen, die bei anderen Rüden vermutlich einen mittleren Bürgerkrieg zur Folge gehabt hätte. Nachdem er nämlich gestern morgen sein Futter verputzt hatte, schlängelte er sich von hinten durch Monos Beine durch und lies sich mit Vorderpfoten und Kopf in Monos Napf fallen. Uiii, dachte ich, aber Gandhi schaute mich nur etwas verwirrt an und wartete geduldig, bis ich den Zwerg aus seinem Frühstück gepult hatte. Am Streifenhörnchen ist also noch alles an Ort und Stelle. Das Hirn vielleicht noch nicht ganz, aber das kommt noch. Eben hat Mono sogar schon Ansätze gemacht, mit Danny zu spielen, Zarte zwar, aber immerhin.

Mono und Danny

Ich werde nun kein endloses Welpentagebuch anlegen und jeden Danny-Pups analysieren. Aber wie ich uns und unsere Nachbarschaft kenne, werden die nächsten Monate ereignisreich.

Anzeige

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

1 Comment

  1. Hallo Frau Schwede!

    Erstmal Gratulation zum Streifenhörnchen-Zuwachs. Aber dieses „Das Hirn wird schon noch wachsen“ können sie vergessen – das hat meine Züchterin auch immer versprochen. Unser Schlumpfkind ist letzte Woche zwei geworden, und was soll ich sagen? Hirnwachstum leider Fehlanzeige… Und ob da jetzt noch was kommt? Ich fürchte eher nicht… 😉

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.