Uncategorized

LCO Coursing in Gelsenkirchen

Anzeige

Auf dem Gelände des WRV Westfalen-Ruhr in Gelsenkirchen starteten heute bei traumhaftem Wetter – wer hätte gedacht, dass ich das in diesem Monat noch schreiben würde – Afghanen, Whippets und Windspiele zum LOC Coursing.

Ich schaue Afghanen zwar gerne an, würde aber keinen haben wollen. Die Fellpflege triebe mich an den Rand des Wahnsinns. Vermutlich hätte ich schnell einen Rastafari in Hundegestalt in meiner Begleitung. Deshalb überlasse ich Haltung und Pflege lieber den passionierten Bürstenschwingern, die dafür sorgen, dass das Fell ihrer großen Jäger luftig, leicht und fotogen im Winde weht.

Coursing_GE_07_04_2013_21
Immer gut für eine coole Frisur.

Das Morgenlicht war toll, seine Nutzung hingegen nicht ganz einfach. Denn dort wo wir Fotografen uns in die Wiese werfen durften, kam es aus einer ungünstigen Richtung, dort wo es perfekt gewesen wäre, hätten wir die Hunde irritiert. Also verbrachte ich eigentlich mehr Zeit damit, die unterschiedlichen Standorte zu testen, als damit die Hunde abzulichten. Eine kleine Ausbeute habe ich dennoch mitbringen können. Die Coursing-Spezies Stefan Schawo und Jürgen Bürger haben mit Sicherheit ein paar Bilder mehr, denn sie waren bei den zweiten Läufen auch noch dabei.

Anzeige

Bitte respektiert das Copyright. Wer Interesse an einem der Bilder hat, schreibe mir bitte eine kurze Mail.

Anzeige

Klickt auf das erste Bild, um die Galerie zu starten.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

1 Comment

  1. Die Fellmonster-Fotos sind ja wohl der Wahnsinn!
    Aber auch die Whippets in den verschiedenen Bewegungsphasen zu sehen, ist faszinierend.

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.