Fast täglich

Lieber Herr Rütter

Anzeige

Warum tun sie denn so etwas? Haben Sie Langeweile? Oder warum müssen Sie sich ihre Zeit in dieser unsäglichen Show Die 10 verrücktesten Tierrekorde um die Ohren hauen? Ja, Vox. Ich weiß. Aber sogar dort gibt es gewisse Grenzen.

Ich bin keiner ihrer glühenden Fans, meine aber, dass Sie ab und zu ein paar ganz vernünftige Sachen sagen. Bei den Privaten gibt es nicht viele Experten, von denen ich Ähnliches behaupten könnte. Sehen Sie es also bitte als Kompliment. Doch gestern Abend bin ich fast ohnmächtig von unserem Sofa gerutscht. Beim Zappen blieb ich nämlich an Wölfi dem Irischen Wolfshund hängen und musste Sie Händchen haltend mit Gildo Horn und Janine Kunze ertappen. Wie haben Sie das ausgehalten? Gildo Horn ist ja ein sehr sympathischer Irrer, aber wie fühlt es sich an, von Frau Kunze ins Koma gequatscht zu werden?

Voll süße Inzucht

Hatte Sie schon kurz nach dem ersten Einspieler der 10 verrücktesten Tierrekorde der halbseitige Hirntod ereilt? Immerhin waren Sie noch in der Lage, aufklärerisch tätig zu werden. Doch glauben Sie tatsächlich, dass das Publikum ihre Ausführungen über Degeneration, Inzucht und Behinderungen hören wollte? Die Menschen lieben Rekorde und dann kommen Sie und geben den schulmeisterischen Miesepeter. Der Hund ist behindert? So’n Quatsch! Der sieht doch voll süß aus mit seiner langen Zunge. Ihre Bemerkung zum fragwürdigen Geisteszustand der mediengeilen Rekordjäger blieb aber wohl leider vom durchschnittlichen Zuschauer komplett unbemerkt.

Anzeige

Mr.Clark kann sprechen.

Gleichzeitig tuten Sie aber  mit ihrem Sender in das gleiche Horn. Quote mit zweifelhaften Rekorden, Quote mit hirnamputierten Hundeinstrumentalisierern, mit Profilneurotikern, die ihre warum auch immer rekordverdächtigen Fellbeutel zu jeder Gelegenheit in jede dahergelaufene Kamera halten. Es würde mir körperliche Schmerzen bereiten, auf die Top Ten näher einzugehen, doch ich muss zugeben, dass der Platz1 der 10 verrücktesten Tierrekorde mich etwas milder stimmen konnte. Denn eine halbwegs fitte Englische Bulldogge sieht man eher selten.

Anzeige

Oskarrrrrr holt Atomstrom

Wirklich fertig gemacht hat mich jedoch die Logopädin: Oskarrrrrr, sag mal Fernseeeeh ist daaaaa! Nachdem ihr vermutlich die von Sprachfehlern gebeutelten Kinderrrrrchen in Scharen davon gerannt sind, muss nun ihr Sittich dran glauben. Armer Oskar. Nun spricht er Englisch, Deutsch und Polnisch und muss den gefiederten Affen machen. Die Tatsache, dass Wellensittiche nur Laute nachahmen, konnte oder wollte wohl keiner der Gäste, geschweige denn der Moderator aufklären. Sie sprechen die menschliche Sprache genauso wenig wie Wanzen oder Gürteltiere. Und Hunde können es auch nicht, so stellten Sie fest, Herr Rütter. Ohne ihren Sachverstand in Frage stellen zu wollen, muss ich Ihnen in diesem Punkt vehement widersprechen. Denn ein prominenter und durchaus glaubwürdiger Hundeliebhaber hat schon vor langer Zeit das Gegenteil bewiesen.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

10 Comments

  1. Ja, genau richtig! Jetzt verstehe ich auch, warum sich meine Whippethündin Lisa immer unter die Decke versteckt, wenn sie Herrn Rütter hört (und beim Cesar Millan bleibt sie beim TV und hört zu!) Unsere Leben ist zu kurz, um solche Shows zu schauen!

    • Ich habe immer noch nicht verstanden, warum Millan so gehypt wird… zumal er wohl ab und an eher ein Freund der groben Kelle ist.
      Entspannte Grüße

  2. Jaaaaaaaaaaaa Karla, auf den Punkt getroffen, besser kann man’s nicht kommentieren. Auch wir sind vor Entsetzen fast vom Sofa gefallen und waren glücklich eine Fernbedienung zum abschalten zu besitzen!!!

  3. @Monika: Hätte ich keine Fernbedienung, wäre ich zum Abschalten auch aufgestanden! Der „Einspieler“ hat mir schon derart gereicht, dass ich wacker drum-rum gezappt habe!!

  4. Die Logopädin hat bei mir ein tiefes Trauma hinterlassen. Ich glaube, ich werde nie wieder einen Wellensichtich anschauen können, ohne an ein rrrrrrrollendes Rrrrrr denken zu müssen. Die Verknüpfung hat mal perfekt funktioniert.
    Entspannte Grüße

  5. oh ja wunderbar formuliert… hab eine chinese crested.. dank dir für deine beitrag haste echt gut gemacht der trainer ist für mich gestorben.. viel reden nix tun

  6. Oskar von Treten Reply

    Es ist wie immer bei Herrn Rütter! Bei den meisten seiner Sendungen sind nicht die Hunde sondern die Menschen therapiebedürftig, besonders in der Variante mit den üblichen D-Promis, die selbst für den Dschungel von RTL zu unbekannt sind.

    • Lieber Norbert,

      ich denke, dass ist wie vieles Geschmacksache und eine Frage des ästhetischen Empfindens.

      Entspannte Grüße

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.