Uncategorized

Jump in the suit!

Anzeige

Jetzt wird es langsam kalt. In den letzten Tagen habe ich also ein wenig gestöbert und nach ein paar Sweaties für die Jungs gesucht. Flauschig und gut sitzend, etwas, das sie auch in einer kühlen Ausstellungshalle oder im Auto warm hält.

Fündig wurde ich in Susanne Anderls Vicis Windhundgarten. Die blauen Thermo-Körperstrümpfe sehen auf den Fotos Klasse aus, ich muss aber zugeben, dass ich zunächst skeptisch war. Denn solche Teile müssen perfekt sitzen, damit sie beim Rennen und Toben nicht rumlabbern oder verrutschen. In der Regel lasse ich die Hunde auf langen Freilaufrunden auch bei Minusgraden nackig laufen, doch für einen kürzeren Flitz und eine Tobeeinheit sind ein paar Bodywarmer sehr praktisch. Aber eben nur, wenn sie auch passen. Wenn nicht, dann nerven sie mehr, als sie wärmen.

Mono im Jumpsuit
Mollig warm und in alle Richtungen dehnbar – Mono ist groß und lang. Ihm passt die Größe S3.

Susanne riet mir für Danny die Größe S3 zu nehmen. Monos Pulli ist eine Nummer größer. Wäre ich kleinkariert, würde ich sagen, er könnte einen Tick kürzer sein. Aber besser er wärmt den Popo, als dass er immer hinten hochrutscht. Danny Sweaty sitzt wie maßgeschneidert. Absolut perfekt mit ein bisschen Luft zum Reinwachsen. Im Stand! Aber wie sieht es in der Bewegung bzw. beim Extrem-Tobing aus?

Danny im Jumpsuit
Danny trägt die Größe S2. Die Thermo-Pullis sind von Sofa Dog Wear aus Prag und kosten zwischen 29,- Euro und 35,- Euro.

Gleich heute Morgen bin ich zum Härtetest aufgebrochen. Es war unter Null Grad. Die von Rauhreif überzogene Wiese war ein Garant für ein oder zwei ordentliche Flitzattacken. Wie auf den Fotos deutlich zu sehen ist, musste bei eben jenen einer meiner Discounter-Handschuhe sein Leben lassen. Das macht aber nichts, denn ich hätte ihn in wenigen Tagen ohnehin irgendwo verloren. Deswegen Discounter.

Anzeige
Anzeige

Während Mono und Danny vor sich hin tobten, habe ich beobachtet, ob die Pullis sich vertüddeln. Je nach Ruten- und Körperhaltung rutschen sie natürlich hinten hoch. Doch das Tolle ist, sie legen sich von ganz allein wieder zurück in Form. Ich habe nicht ein einziges Mal an ihnen herumzuppeln müssen. Das mag an den Nähten liegen, die exakt die Rückenlinie eines Whippets nachzeichnen. Die Jungs schienen sie absolut nicht zu stören. Ganz im Gegenteil, zurück zu Hause hat Danny nicht wie üblich gewartet, dass ich ihn aus seinem Dress pelle, sondern hat es sich ohne Umwege auf dem Sofa gemütlich gemacht.

Die Teile sind wirklich einsame Spitze. Susanne hat mich mit den Größen super beraten und der Versand ging sehr flott. Diesen Tipp gebe ich also gerne weiter.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.