Fast täglich

Grau, kalt, uäääh!

Anzeige

Genau heute geht hier die Mantelzeit wieder los. Die alten waren endgültig durch, deshalb haben wir uns vorsorglich schon vor einigen Wochen mit neuen Mach-Mich-Warms eingedeckt. Denn ist es erstmal kalt, dann sind die Besten meistens ausverkauft oder haben extrem lange Lieferzeiten.

Mr.Clark weiß eine warmes Mäntelchen sehr zu schätzen. An gewissen Tagen fordert er es sogar ein und springt fast selbstständig hinein. Mono lässt sich brav anziehen, läuft im Mantel auch ordentlich, aber sobald es nach Hause geht, fängt er an mit dem Hintern zu wackeln. Vielleicht lädt sich das Fleece auf seinem Fell statisch auf. Oder es kitzelt. Wer weiß. Auf jeden Fall will er das Ding dann schnell wieder los werden.

Anzeige

Warmflitzen

Ich habe noch nie dazu geneigt, die Hunde zu verpimpeln. Ist es absehbar, dass sie nicht frei laufen werden, dann tragen sie bei kaltem Wind und/oder Regen einen Mantel. Müssen sie ins kalte Auto, dann werden sie natürlich auch eingemummelt. Ist es trocken, über 0 Grad und Freilauf in Sicht, dann laufen sie nude. Flitzen mit Mantel gibt’s hier nicht. Selbst in Coopers Klauen oder im Schneesturm – sie können sich warm laufen. Und ohne spielt es sich ohnehin besser. In unwegsamem Gelände halte ich einen Mantel zudem für brandgefährlich. Zu schnell hakt sich das Teil an einem Hinderniss, einem Ast oder Ähnlichem ein. Genau deshalb verzichten wir im Wald und auf den Halden auch auf Halsbänder.

Der Schnee kann jetzt kommen und – wer hätte gedacht, dass ich das mal öffentlich sage – ich freu mich darauf. Nicht so sehr auf das Verkehrschaos, auch nicht auf Matsch und Eis auf den Bürgersteigen und noch weniger auf das Streusalz. Ich freue mich auf Schnee-Fotos.

Anzeige

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

3 Comments

  1. Genau so handhaben wir das mit den Mänteln auch. Meine alte Lady liebt und braucht den Mantel mittler Weile aber. Sie rennt ja auch nicht mehr.
    Weiß ich, dass es einen zügigen Spaziergang gibt, gibt es auch keine Mäntel. Es sei denn, der Wind pfeift uns schon an der Haustür mit minus 5 Grad entgegen. Klar, und im kalten Auto mummeln sich alle ein.

    Wenn Schnee liegt, würde ich mich gerne mal mit Dir treffen. Ob Eve dann überhaupt zu sehen ist? Weißer Hund auf weißem Grund? 😉
    lG von Sandra, die vom Thermometer gerade 1 Grad ablesen kann.

  2. Hi Karla,
    bei uns gibt es bei kalten Temperaturen und einem Leinengassigang auch die warmen Thermomäntel. Bijou als wirkliche Frostbeule bettelt allerdings schon bei 5 Grad Außentemperatur nach ihrem Fleecemantel. Sie setzt sich zitternd vor die Haustür und läuft erst los, wenn sie den Mantel angezogen bekommt. Und unser Bondgirl ist so verrückt, dass sie sogar letztes Jahr samt Mantel bei 2!! Grad in den See gesprungen ist (zu der Aktion fällt mir bis heute kein Kommentar ein).
    Aber mit den Whippetpopöchen können Bijou und Gina auch zuckersüß wackeln 🙂

    Bei uns sind es heute übrigens 2 Grad und Sonnenschein. Also Fleecemantel für Bijou und ein Handtuch zum Abtrocknen für unsere Schwimmmaus Gina… 🙂

    Liebe Grüße
    Steffi und die verrückte Bande

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.