Uncategorized

Extremissimo

Anzeige

Kolumne in Unsere Windhunde, Deutscher Windhund Zucht- und Rennverband, Juli 2013 –  Diese Saison ist eine Saison der Extreme. Alles hoppelt krass daher. Sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung. So kommt es mir zumindest vor.

Wenn ich schon so baff bin, dass ich vergesse, zu fotografieren, muss mich etwas wirklich aus den Schuhen hauen. So geschehen im Rahmen einer Ausstellung am Whippet-Ring, als ich noch dachte, dass jetzt nur noch der Retriever-Mix aus dem Ring muss, damit es weitergehen kann. Nix Retriever-Mix! Ein niederländischer Renner mit Papieren stand da und wollte bewertet werden. Nicht allein wegen der Muskelberge blieben den Zaungästen die Münder offen stehen. Nur der Richter hatte sich bemerkenswert gut im Griff, sah sich aber ganz offensichtlich in einem schlimmen Dilemma.

Kurz bevor der Hund schließlich mit einem „genügend“ und einem fluchenden Leinenende aus dem Ring entschwand, hatte ich mich wieder gefangen und konnte dann doch noch zwei schlechte Fotos machen. Diese beiden Bilder knackten bald fast den Alltime-Besucherrekord meines Blogs. Und den zu toppen, ist richtig schwierig. Denn mein kleiner Artikel über ein mögliches Ende dieser Kolumne, hat Zahlen geschaffen, die wohl für immer in Stein gemeißelt sein werden.

Anzeige

In den folgenden Tagen konnte ich nicht aufhören, mich zu fragen, warum so viel Interesse an diesen Bildern besteht. Ist es die Sensationslust an dem Sohn eines Myostatinträgers? Ist es pure Neugier? Oder ist es das blanke Entsetzen über Auswüchse des menschlichen Ehrgeizes in Begleitung einer unheilbaren Betriebsblindheit. Ihre Produkte kriegt man schließlich oft und überall serviert. Für Karikaturen braucht es nicht zwingend die internationale Rennszene. Das kriegen die Showzüchter auch ganz gut hin. Und da Facebook so eine prima Plattform ist, um die neueste Kreation in Echtzeit ans weltweite Publikum zu bringen, gleicht ein kurzer Blick in die News hin und wieder dem Besuch eines Gruselkabinetts. Von europaweit erfolgreichen Züchtern empfohlen! Klar und die Bilder penetrieren so lange unser Wahrnehmung, bis wir alle glauben, dass ein Whippet eine zwei Meter lange Hinterhand haben muss. In meinen Augen sind die Bilder aber nicht das Schlimme an sich. Vielmehr sind es die Personen, die diese Extreme durch ihre jubelnden Kommentare bestätigen und als „stunning“ stempeln. Die Gründe können hierbei natürlich mannigfaltig sein. Zwischen echter Begeisterung, Unkenntnis und subalterner Kriecherei werden hier alle Blüten vertreten sein.

Anzeige

Der Witz ist, dass es viel zu oft genau diese an beiden Enden vetretenen Extreme sind, die die ungeteilte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Entweder um sie zum Anlass zu nehmen, mit dem Finger darauf zu zeigen und klarzustellen, dass man bitte mit „sowas“ nun gar nichts zu tun hat. Oder um es in den Himmel zu heben und als das kommende Non-Plus-Ultra zu beklatschen. Dann frisst genau das Zeit und Energie, was vielleicht ausnahmsweise mal ignoriert und unkommentiert bleiben sollte.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

3 Comments

  1. Claude Chr. Haarmann Reply

    …ist vielleicht Haarspalterei, aber der „niederländische Hund“ ist ein Amerikaner von Shannon Lyons (SDW) und ist nach AKC Standard gezüchtet….

    (Nur um die Niederländer von vorne herein aus der Schusslinie zu holen)

  2. Ausgewogene Kombination von Muskelkraft und Stärke mit Eleganz und Grazie der Umrisslinien. Für Geschwindigkeit und Leistung gebaut. Jede Form der Übertreibung muβ vermieden werden.

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.