Uncategorized

Europasieger 2013 – Richten mit Konzept

Anzeige

Mit nur 45 Whippets war die Meldezahl für die Europasieger-Schau 2013 in den Dortmunder Westfalenhallen sehr dünn. Denn in der Regel ist diese Ausstellung eine große Sache und der Titel natürlich begehrt. So richtig geknubbelt hat es sich allerdings am Samstag nicht, als Frau Marliese Müller aus den schweizer Bergen ins flache Ruhrgebiet hinabstieg.

Frau Müller lies von Anfang an keinen Zweifel an ihrem Konzept „Whippet“. Sie wusst genau, wonach sie suchte und welche Qualitäten ein Whippet in ihren Augen haben muss. Korrekte Größe, Daisy-Cutting, flache Bemuskelung und moderate Sportlichkeit. Aussteller wie auch Zuschauer konnten nicht umhin, ihrer Konsequenz Respekt zu zollen.

Ich selbst habe lange nicht mehr so genau hingeschaut. Nur mit der Kamera, ganz ohne die Ablenkung durch meine eigenen Hunde, konnte ich mich ganz auf den Ring konzentrieren und mich einfach an der Müllerschen Linie orientieren. Lediglich beim Stechen um die Titel der Hündinnen und das BOB gab es Verwirrungen, die die Zaungäste in Ratlosigkeit zurückließen. Welcher Junghund muss jetzt noch? Welcher Veteran? Da fehlt doch einer? Sogar sehr erfahrene Züchter/Aussteller hatten kurzzeitig den strammen schweizer Faden verloren.

Marliese Müller/Ch und Doris Kleineberg
Richterin Marliese Müller aus der Schweiz und Doris Kleineberg, Whippets vom Kleinen Berg mit „Finesse vom Kleinen Berg“ die das BOS aus der Veteranenklasse erhielt.

Das BOB ging an Sylvianne’s Morris, also in die Jugendklasse. Die Beste Hündin ging in die Veteranenklasse an Finesse vom Kleinen Berg, Europasieger wurde Boxing Helena’s Kon Adore (Glückwunsch Bart), Europasiegerin ist Quebelle vom Kleinen Berg und Jugendeuropasiegerin Beyonce vom Kleinen Berg. Ich werde hier jetzt nicht repetieren, wie es zu Platzierungen und Titeln kam. Die Ergebnisse werden schließlich recht zeitnah nachzulesen sein.

Anzeige

Allerdings möchte ich noch etwas in eigener Sache loswerden: Ich kann gut verstehen, dass alle Aussteller sehr gespannt auf die Fotos von ihren Hunden sind. Ich kann auch verstehen, dass schnell eine gewisse Ungeduld aufkommt. Doch die Durchsicht von rund 800 Bildern, ihre Auswahl und Bearbeitung dauert einfach seine Zeit. Außerdem muss ich zwischendurch essen, schlafen, mit meinen eigenen Hunden vor die Tür gehen und viele andere Dinge tun.

Anzeige

Ich kann also einen Text und eine Galerie von rund 30 Bildern nicht einfach so über Nacht aus dem Ärmel schütteln. Wenn zudem noch alle 30 Minuten eine Anfrage nach Fotos bei mir ankommt, verbringe ich mehr Zeit damit, emails zu beantworten, als an den Bildern und dem Text zu arbeiten. Habt also bitte etwas Geduld und wartet ab, bis mein Bericht online ist. Dann könnt ihr mich mit Fragen bombadieren. Doctor-Speed sagt vielen Dank im Voraus.

Das Betexten der Galerie werde ich morgen nachholen. Bitte respektiert das Copyright. Wenn ihr Interesse an einem der Fotos habt, schreibt mir eine kurze Nachricht.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.