Uncategorized

CAC Ostercappeln – Wo die Hasen guten Morgen sagen

Anzeige

Fährt man morgens so gegen 8:30 Uhr die sonnenbeschienenen Landstraße von der Autobahn in Richtung Ostercappeln, möchte man gleich das Scheckbuch zücken und ein Häuschen kaufen. Doch der zweite Blick auf die Idylle bereitet dem Windhundbesitzer schlagartig heftige Kopfschmerzen. Denn hundegroße Hasen und zarte Rehlein scheinen sich dort ebenso wohl zu fühlen, wie der geneigte Aussteller, der noch ein bisschen schlaftrunken den Platz des O.W.R.V ansteuert.

Kalt war es. Verdorrich, und wir dachten, das hätten wir überstanden. Zudem verdunkelte sich der am frühen Morgen noch strahlende Himmel. Ein Richter war kurzfristig abgesprungen, so dass Ingrid Krah-Heiermann und Björn Fritz die Ehre hatten, sich alle gemeldeten Hunde teilen zu müssen. Das waren rund 80 für jeden, also kein Pappenstiel.

Jgd-BOB Sylvianne's Morphin, CAC Ostercappeln am 20.April 2013, Richter Björn Fritz /DE
Jgd-BOB Sylvianne’s Morphin, CAC Ostercappeln am 20.April 2013, Richter Björn Fritz /DE, hier im BIS-Ring

Die bibbernden Windspiele wurden vorgezogen, so dass die Whippets noch länger warten musste, als sie es ohnehin schon immer müssen. Als würden die nicht frieren. Immerhin konnte die Veteranenklasse der Rüden gegen 12:30 Uhr starten. Das war ganz schön lang für alle, die ihre Hunde artig bis 9:00 Uhr angemeldet hatten. Insbesondere bei vier bis acht Grad und kaltem Wind.

Björn Fritz richtete sehr ruhig und freundlich. Ebenso wie Ingela Kyrklund vor zwei Wochen in Köln achtete er sehr auf das Gangwerk. Das amerikanische Marmorküchlein Xiomara Sorry For Party Rockin‘ (Titelbild) bekam dann auch flugs das Jugend-CAC der Rüden. Die Zwischenklasse ging an Last Superman of Gentle Mind, bei den Gebrauchten war Sylvianne’s Heartbreaker allein im Ring.

Anzeige

Conte del Aque semper-crescendo
Mono, Conte del Aque semper-crescendo, erhielt von Björn Fitz das Reserve-CAC im Stechen gegen Last Superman of Gentle Mind (Zwischenklasse) und Sylvianne’s Heartbreaker (Gebrauchshundeklasse).

Mono belegte hinter Shiny Sensation’s Dawning Sun das V2 in der Offenen Klasse. Ich glaube nicht, dass Herrn Fritz in dem Moment klar war, dass er zwei Halbbrüder auf V1 und V2 platziert hatte. Denn Miran und Mono sind beide Söhne von Multi Ch. Boxing Helena’s Imenitni. Das wird Bart Scheerens freuen. Und mich natürlich auch, denn nachdem der eine Paxie-Sohn – nämlich Miran – (leider kein Foto) das CAC bekommen hatte, erhielt der andere Paxie-Sohn – nämlich Mono – das Reserve-CAC.

Das CAC der Hündinnen und auch später das BOB ging an Yeunesse vom Kleinen Berg. Die Ergebnisse sind noch nicht online, aber ich denke, das wird nicht mehr lange dauern. Weil ich selber mit Handlen beschäftigt war, konnte ich nicht sehr viele Fotos von den Whippets machen, für ein paar hat die Zeit aber gereicht.

Anzeige

Ich muss hier noch einmal ganz offiziell und lobend den wunderbaren Mandarinenkuchen erwähnen, den der ausrichtende Verein kredenzt hat. Doch sogar der ist mit fast im Halse stecken geblieben, als eine wirklich mächtige Dogge eine Frau angriff und im Gesicht verletzte. Einen Krankenwagen und die Polizei will wohl niemand bei einer im Grunde gelungenen Ausstellung sehen. Ich hoffe, dass sich alles geklärt hat und wünsche gute Besserung. (Sollte sich der Vorfall anders zugetragen haben, dann bitte ich um Aufklärung. Ich schildere hier nur meinen Eindruck.)

Bitte respektiert das Copyright. Wer Interesse an einem der Bilder hat, der nehme bitte Kontakt mit mir auf. Please respect the copyright. If you are interested in one my pictures, please contact me.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

5 Comments

  1. Nach der gültigen FCI-Ausstellungsordnung müssten die ital. Greyhounds, alphabetisch richtig einsortiert, nach den Greys kommen.
    Schöne Bilder;-)

  2. Ja, du hast je recht. Aber ich habe es schon oft genug erlebt, dass andere Rassen nach den Whippets gerichtet wurden, obwohl wir immer am Ende der Fahnenstange sind. Menno! Als würden die Rippchen nicht frieren. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass die kleinen Suppenwürfel, also die Spielchen, sich in der Nachmittagssonne besser zeigen, als im kalten Morgennebel. Oder?

    Entspannte Grüße

  3. Wenn schon ein Spielchen nackt durch den kalten Morgennebel im Ring soll, dann bitte mit einem Pagen, der eine Wärmelampe parat hat.
    Wenn das nicht gegeben ist, dann selbstverständlich nur bei 20° plus und Sonnenschein 😉

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.