Uncategorized

CAC Gelsenkirchen – Wurfzelt adieu!

Anzeige

Das Gelände des WRV Westfalen-Ruhr verspricht eigentlich immer schöne Veranstaltungen. Wenn das Wetter stimmt, natürlich. Das war wie bestellt perfekt. Und als wollte sich das komplette Ausstellungsvölkchen noch ein Mal versammeln, um die vergangene Saison Revue passieren lassen, waren die Meldezahlen sehr hoch.

Allein fünfzig Whippets hatte der Däne Gunnar Nyman zu begutachten. Da eine Richterin aus Krankheitsgründen absagen musste, nahm er gleich noch die Irischen Wolfshunde, die Galgos und die Sloughis dazu. W (hippet) war also mal wieder gleichbedeutend mit Warten. Doch Langeweile kommt bei uns selten auf.

Fiore all'Ochiello del Calamidoro
Fiore all’Ochiello del Calamidoro, vvsp 1 in der Jüngstenklasse der Rüden

Verschnackt

Mono war schwer damit beschäftigt, seine freche Tochter Faye zu erziehen und ich musste einigen Neugierigen klarmachen, dass das, was da an mir herunterhing keine Thermoskanne, sondern eine Kamera nebst 200er Festbrennweite 1:2,0 ist. Im Nachhinein muss ich zugegen, dass es von Weitem und auf den ersten Blick tatsächlich gewisse Ähnlichkeiten gibt.

So kam es, dass ich beim Quatschen und Fotografieren den Beginn des Whippet-Richtens fast verpennt hätte. Denn Herr Nyman richtete routiniert, streng und zügig. Seine Beurteilungen diktierte er laut und für jedermann verständlich. Das erlebe ich eher selten, denn meistens flüstern die Richter, als wären sie Geheimnisträger der obersten Sicherheitsstufe.

Anzeige

Sir Rumo, First Knight semper-crescendo
Sir Rumo, First Knight semper-crescendo vvsp 3 in der Jüngstenklasse, Besitzerin: Violetta Schäfer

Graupenalarm

Neben acht weiteren Rüden stand zu meiner Freude Monos Bruder Conte della Stella semper-crescendo mit uns in der Offene Klasse. Herr Nyman hat sich zumindest über Mono dann weniger gefreut, denn in seinen Augen war er prompt eine echte Graupe. Sein Hals ist gerade so lang genug, seine Lende nicht kräftig genug, sein Kopf hat die falschen Verhältnisse, er deckt im Stand nicht genug Boden ab und seine Ohren sind grenzwertig. Er läuft vorne etwas zu weit, das stimmt Herr Nyman! Aber wenn Monos Lende nicht kräftig und sein Hals nicht lang genug ist, bitte was suchen sie denn dann? Eine Kreuzung aus Muskelmonster und Giraffe? Es geht mir gar nicht um Platzierungen, aber die Frage wird erlaubt sein.

Hans von Hoehenzoller
Hans von Hoehenzoller, V1 Offene Klasse, CAC, Bester Rüde, Züchter: Philippe Mokka, Besitzer Gerard/Marion Cloes

Auf V1 der Offenen Klasse stand dann der Franzose Hans von Hoehenzoller, ein Enkel des Weltsiegers 2010 Albican Online. Das BOB ging an Monos Halbschwester Shiny Sensation Sunshine.

Familientreffen

Monos kleine Tochter Faye, First Love-semper-crescendo, erhielt in der Jüngstenklasse das vvsp 2. Das ist ein prima Einstand für die freche Maus, die mit einem totschicken, handgefilzten Halsband kam, das passte, wie die Faust aufs Auge.

First Love semper-crescendo
First Love semper-crescendo, vvsp 2 in der Jüngstenklasse, Besitzer: Michael Mattill

Sowieso war dieser Tag ein mehr oder weniger offizielles semper-crescendo Familientreffen. Der Versuch, ein Foto zu schießen, auf dem alle anwesenden Hunde ruhig stehen, ist ohne Zweifel einen Extrabeitrag wert. Denn einfach ist anders. Trotzdem oder gerade deswegen war es ein wunderbarer Tag, an dem ich mich nicht nur bis zum Pupillenstillstand dem Fotografieren hingegeben habe, sondern auch mal fremdgucken konnte.

Pitlochrys Lynn
Pitlochrys Lynn, Jugend Best In Show, Züchterin: Conny Fernhout, Besitzer: Jürgen Papenfuß

Fremdshakern

Dabei habe ich prompt eine kleine Dame getroffen, die – unter anderen Umständen natürlich – sofort bei uns einziehen könnte: Die Deerhound Hündin Pitlochrys Lynn und ich waren richtig dicke. Das war lange bevor sie das Jugend Best in Show machte und es lag ganz bestimmt nicht nur an den Aldi-Leckerchen in meiner Westentasche. Ich kann sehr gut verstehen, dass Herr Rösner sie nicht ‚rausrücken will.

Jüngsten Best in Show
Jüngsten Best in Show – Skibberdeen’s Chelsey

Dieser Tag war ein würdiger Abschluss einer schönen Saison 2013. Vielen Dank an die Sonderleiterin, die schon Wochen vorher mit Herz, Schweiß und Blut an dem Gelingen dieses Tages gearbeitet hat. Ein bisschen wehmütig und sehr müde verabschiedeten sich alle in die Winterpause. Zwar findet in zwei Wochen noch die Bundessieger-Ausstellung in Dortmund statt, doch mit dem Auf- und Abbauen von Zelten ist es nun erstmal vorbei. Aber das ist wohl ein Vorgang, auf den die meisten am leichtesten verzichten können.

Anzeige

Ich habe noch unendlich mehr Bilder, aber irgendwann muss mal gut sein. Für die publizierten Fotos gilt wie immer: Bitte respektiert das Copyright. Habt ihr Interesse an einem der Bilder, dann schickt mir eine kurze Nachricht. Please respect the copyright. If you are interested in one of the pictures, please contact me.

Das Canon EF 200mm 1:2,0L IS USM wurde mir von Canon für einen ausführlichen Test zur Verfügung gestellt. Sie sind im Foto-Fachhandel oder zum Beispiel auch bei Amazon erhältlich.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

1 Comment

  1. Hallo Karla,
    das WE war wirklich ein würdiger Ausklang der Ausstellungen im Freien.
    Bin auch zufrieden mit dem Ausgang des Debütantinnenballs für Faye.
    Sie hat bei ihrer ersten Ausstellung wirklich ganz toll mit gemacht und gezeigt,
    dass unsere Übungen zu Hause gefruchtet haben.
    Wenn der Richter einen anderen Geschmack hat dann ist es halt so.
    Ihr Halsband habe ich bei Unikatös in Auftrag gegeben und besteht aus der Unterwolle unserer roten Corgi Mädels.
    Bin schon gespannt was für Fotos noch kommen werden. Hat sich auf jeden Fall gelohnt diese riesige Kamera mit dir herum zu tragen.:)))
    LG
    Michael

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.