Fotografie

Wild – Das Rhein Polo Open 2019

Anzeige

Sonne, Wolken, Sonne, Wolken. Die Lichtwechsel über dem Platz des Rhein Polo Club Düsseldorf waren fast so schnell wie die Richtungswechsel auf dem Feld. Mein lieber Schwan, waren die Spiele schnell! Das Finale um den Goldcup des Rhein Polo Open 2019, Team Lamborghini gegen Team Aston Martin, setzte dann allem noch einen Zacken drauf.

Heinrich Dumrath (easybill) und Christobal Durrieu (Leading Buildings)
Heinrich Dumrath (easybill) und Christobal Durrieu (Leading Buildings) bei den Rhein Polo Open 2019

Lambos auf vier Beinen beim Rhein Polo Open

Polo ist immer irgendwie spannend, aber das Niveau dieses Turniers war in Teilen derart hoch, dass mir ein bisschen schwindelig wurde. Virtuose Spieler und atemberaubend schnelle Pferde jagten in einem so irrsinnigen Tempo über das Feld, dass ich manchmal kaum nachvollziehen konnte, wo der Ball gerade war, geschweige denn wer ihn gerade wohin gepasst hatte.

Philipp Gsell (MacLaren) gegen Team Aermacnovatherm
Philipp Gsell spielte im Team MacLaren. Hier im Clinch mit zwei Spielern aus dem Team Aermacnovatherm

Wie schon beim Coursing am letzten Wochenende, hatte ich das neue 400er von Canon dabei. Ich wusste, es würde mir ein bisschen mehr Nähe schaffen und war guter Dinge. Doch durch den dann durchaus engen Fokus hatte ich natürlich keinen Überblick über das komplette Geschehen. Kaum hatte ich mir den Protagonisten zurechtgelegt, donnert er den Ball quer über das Feld und ich musste mit meinem Zielfernrohr wieder auf die Suche gehen.

Santiago Cruz Marambio (Aston Martin)
Der Argentinier Santiago Cruz Marambio ist mit Handycap +6 einer der besten Polo-Profis überhaupt.

Den perfekten Punkt gibt es nicht

Zunächst lief ich recht unruhig am Feld auf und ab, um den einen perfekten Fotopunkt zu finden, der, wie ich mir schließlich eingestehen musste, beim Polo schlichtweg nicht existiert. Man muss einfach das nehmen, was kommt. Denn das Spiel ist im höchsten Maße unberechenbar. Zu weit weg, zu nah dran. Im Grunde müsste ich fliegend zwischen drei Kameras mit drei verschiedenen Brennweiten wechseln, um jede Ebene einfangen zu können. Da kann man schonmal in Hektik geraten, aber es hat trotzdem wahnsinnigen Spaß gemacht. Es hat sogar so viel Spaß gemacht, dass ich die zotigen Flachwitze des Moderators erfolgreich ausblenden konnte.

Anzeige

Die Rhein Polo Open 2019
Schönes Detail

Der Wind, der Wind …

Dennoch habe ich mich ein paar mal richtig verzockt. Obwohl es mir schwer fällt, schiebe ich es nicht auf besagten Moderator. Denn es war zwar nicht mehr so windig, wie am Vortag, aber ein lustiges Lüftchen ging am Sonntag schon noch. So eine riesige Linse wie das 400er ist dann trotz ihrer erstaunlichen Handlichkeit bei langen Belichtungszeiten zwischen 1/40 und 1/60 Sekunde nur sehr schwer hundertprozentig ruhig zu halten. Manch schicker Mitzieher ist mir dabei kräftig in die Hose gegangen. Was mit dem 300er locker geht, geht also mit dem 400er im Zweifelsfall nicht mehr. Das habe ich am Sonntag gelernt. Nun ja, es muss ja nicht immer die höchste Risikostufe sein. Knackige Schärfe bei 1/1000 sek. kann ja auch ganz hübsch sein.

Der Argentinier Joaquin Copello (Lamborghini)
Der Argentinier Joaquin Copello (Lamborghini) bei den Rhein Polo Open 2019

Das ist nur ein kleine Auswahl meiner Fotos. Weitere werde ich bei Gelegenheit veröffentlichen.

Anzeige

Nun bleibt mir nur noch, mich beim Rhein Polo Club e.V. für die Einladung zu diesem aufregenden Turnier bedanken. Wie immer war die Stimmung überaus locker und freundlich. Ich freue mich schon sehr auf den Last Of The Season Cup im September.

(I think every reader is familiar with the copyrights. So please, no downloads, no copies. If you are interested in a photo, please feel free to write me. Anytime gladly.)

Vanessa Schockemöhle und Theodor Tantzen bei den Rhein Polo Open 2019
Vanessa Schockemöhle (VR Emotions) und Theodor Tantzen (Taittinger) bei den Rhein Polo Open 2019
Brad Rainford-Blackett (Taittinger) beim Rhein Polo Open 2019
Brad Rainford-Blackett (Taittinger) beim Rhein Polo Open 2019
Heinrich Dumrath (easybill) und Christobal Durrieu (Leading Buildings)
Heinrich Dumrath (easybill) und Christobal Durrieu (Leading Buildings)
Team Taittinger gegen Team VR Emotions
Team Taittinger gegen Team VR Emotions bei den Rhein Polo Open 2019
Der Brasilianer Raphael Oliviera bei den Rhein Polo Open 2019
Der Brasilianer Raphael Oliviera (easybill) bei den Rhein Polo Open 2019
Philipp Sommer (Lamborghini) und Philipp Kloot Meijburg (Aston Martin)
Philipp Sommer (Lamborghini) und Philipp Kloot Meijburg (Aston Martin)
Nationalspieler Patrick Maleitzke bei den Rhein Polo Open 2019
Nationalspieler Patrick Maleitzke bei den Rhein Polo Open 2019
Eduardo Anca (VR Emotios) und Brad Rainford-Blackett (Taittinger)
Eduardo Anca (VR Emotios) und Brad Rainford-Blackett (Taittinger)
Heinrich Dumrath (easybill) und Christobal Durrieu (Leading Buildings)
Heinrich Dumrath (easybill) und Christobal Durrieu (Leading Buildings)
Santiago Cruz Marambio und Patrick Maleitzke bei den Rhein Polo Open
Santiago Cruz Marambio (Aston Martin) und Patrick Maleitzke (Lamborghini) bei den Rhein Polo Open
Philipp Kloot Meijburg (Aston Martin)
Philipp Kloot Meijburg (Aston Martin)
Santos Anca (Taittinger) und Jochen Stargardt (VR Emotions)
Santos Anca (Taittinger) und Jochen Stargardt (VR Emotions)
Santiago Cruz Marambio (Aston Martin)
Santiago Cruz Marambio (Aston Martin) im Finale des Rhen Polo Open
Schöne Details beim Rhein Polo Open 2019
Noch mehr schöne Details beim Rhein Polo Open 2019
Im Pulk beim Rhein Polo Open 2019
Im Pulk
Santiago Cruz Marambio (Aston Martin)
Ich komme mal kurz rüber! Santiago Cruz Marambio (Aston Martin)
Juan Correa (Leading Buildings)  und Raphael Oliviera (easybill)
Juan Correa (Leading Buildings) und Raphael Oliviera (easybill)
Abreiten
Abreiten beim Rhein Polo Open 2019
Santiago Cruz Marambio (Aston Martin)
Santiago Cruz Marambio (Aston Martin)
Anzeige

Das Canon EF 400mm 1:2,8L IS II USM wurde mir von Canon zum Testen zur Verfügung gestellt.

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.