Fast täglich

Kann mal bitte einer kommen …

Anzeige

… und die Wiesen mähen! Natur ist ja schön, aber zu viel ist auch nicht gut. Das Gras steht mittlerweile so hoch, dass es mir locker bis zur Taille reicht. Und ich bin nicht gerade die Kleinste.

Natürlich hat es etwas für sich, wenn die Whippets rein gar nicht mehr sehen können, was um sie herum passiert, aber flitzen können sie auch nicht mehr.  Immer nur die Wege rauf und runter brettern ist auf die Dauer langweilig. Quer laufen geht überhaupt nicht mehr. Die Jungs können sich höchstens hüpfend fortgewegen, was Mono eigentlich zu gute kommt, den echten Spaß aber auch nicht bringt.

Anzeige

Mr.Clark, Globerunners Alabaster Kid

Wo sind all die Bauern, Rasenmäherfahrer und Landschaftsgärtner. Das Wetter war so schön! Warum habt ihr eure Gelegenheit nicht genutzt, endlich mal wieder die getunte Mähmaschine ‚rauszuholen? Die Whippets dieser Welt warten ungeduldig auf ihren weichen Golfrasen.

Außerdem habe ich ständig irgendein Kraut vor der Linse. Mal ist das ja ganz hübsch, aber langsam nervt das wirklich! Darauf könntet ihr auch mal Rücksicht nehmen!

Anzeige

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

4 Comments

  1. Zum Glück sind hier recht wenige Zecken. Aber ich will endlich mal die Gummistiefel ausziehen, denn die kann ich langsam nicht mehr sehen. Außerdem ist mein fotografischer Ausschuss in den letzten Tagen eindeutig zu vielfältig. Das intelligente Objektiv, das selbstständig nicht auf das Grünzeug, sondern auf die Hunde scharf stellt, muss noch erfunden werden. 😉
    Entspannte Grüße

  2. auch meine finden das hohe Gras nur bedingt gut. Während Rani dann eher am Rand des Weges rennt, muss die Quinta mitten durch. Das hat natürlich meist zur Folge das sie öffter Grassamen in den Augen hat. Was auch sehr unangenehm ist. Ach ja und denn noch die vielen Mücken hier. Die können sich gleich in Scharen auf die Hunde stürtzen. LG Gabi

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.