Fast täglich

Jetzt horch mal zu!

Anzeige

In den letzten Jahren hatten ein paar wenige versprengte Besucher dieser Seite aus ganz unterschiedlichen, meist diffusen Gründen das dringende Bedürfnis, mich zu beschimpfen. Außer der Dame mit den Stöckchen hatte allerdings nicht ein einziger von ihnen den Arsch in der Hose, das unter vollem Namen zu tun.

Gerade erst vor ein paar Tagen hat jemand aus dem weiten Umkreis von Marburg extra einen niederländischen Anonymisierer bemüht, nur um mir mitzuteilen, dass ich arrogant bin. Uiuiuiui, was für ein diabolischer Plan!

Anzeige

Nun ja, manche Leute müssen sich halt irgendwo auskotzen, weil ihnen wahrscheinlich sonst niemand zuhört. Aber Ursula (so nennt sie sich zumindest), dir hier ebenfalls anonym aufgeschlagen ist, beweist mit ihrem Kommentar zur jodelnden Allzweckwaffe, dass sie entweder nicht verstehen kann, oder es einfach nicht will:

Zitat Ursula: „Ein Mensch welcher sich daran erfreut dass seine Hunde andereTiere hetzen ist seelisch krank und bedarf schnellstens Ärtzlicher Hilfe. Gibt es denn wirklich nichts anderes womit Sie Ihr gestörtes Ego aufpäppeln können? Müssen es unbedingt Hetzhunde, welche Sie auch noch versuchen zu vermenschlichen, sein, Frau Schwede?“

Iss klar, Ursula! Also, zum letzten Mal: Wer meint, mich beschimpfen zu müssen, der tue das unter vollem Namen. Wer dazu zu feige ist und hier anonym ‚rumrotzt, wird kommentarlos gelöscht. Und jetzt gehe ich mal meine Happypillen schlucken.

Anzeige

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

11 Comments

  1. Hallo Karla,
    denke Dir nichts dabei, manche Personen brauchen etwas um irgendwas zu kompensieren. Sehe es mit Humor und denke daran: Du hast etwas erreicht, deswegen kommen sie heraus 🙂

  2. Danke Armin! Wir haben hier am frühen Morgen des öfteren was zu Lachen. Auf Toms Blog laufen ähnlich Kandidaten nur zu einem anderen Thema auf. Sehr wirr manchmal. 😉

    Entspannte Grüße

  3. Mir geht diese ganze anonyme Beschimpfungs- und Denunzierungswelle, die mich so fatal an noch ganz andere Zeiten in Deutschland erinnert, auch derartig auf den Geist. Passend dazu: http://bit.ly/1Hr3cNe

    Ach ja. Wenn Du in dem sanften Ökokaff Tübingen mit einem großen Hund an der Leine durch den Park läufst und dem Hund mal ein strenges, lauteres Kommando gibts, wirst Du böse und Dein Hund mitleidig angeschaut – von Leuten, die keine Ahnung von Hundeverhalten haben.

    Schönes Wochenende!

    Norbert

    • Norbert,

      es reißen eigentlich immer die den Mund am weitesten auf, die die wenigste Ahnung haben. Die dummen Sprüche, die ich schon zu meinen Whippets bekommen habe, könnten ein Buch füllen. Mittlerweile habe ich zu jedem erdenklichen Unsinn die passende Antwort in der Schublade. 😉

      Entspannte Grüße

  4. Oho, auch mal eine interessante Sichtweise auf Hetzhunde. „Merkwürdigkeiten“ trifft es ganz gut. Aber so völlig unbekannt ist mir diese Argumentationsweise (?) nicht, da fallen mir doch glatt ein paar Gestalten aus der extremistischen TS-Ecke ein 😉

    • Sabine,

      die „extremistische Tierschutzecke“ habe ich hin und wieder bei instagram am Hals. Das sind die, die immer mit abstrusen Ferndiagnosen und Alleswisserei glänzen, aber im Grunde keine Ahnung haben. Zu einem Greyhound auf der Bahn kam neulich: „Ohhh my, der ist völlig ausgehungert und abgemagert! Ihr Tierquäler! Und du fotografierst das auch noch!“ Die Frau hat offenbar noch nie zuvor in ihrem Leben einen fitten, gut bemuskelten Greyhound gesehen, holt aber sofort die Keule ‚raus. Mann, Mann …

      Entspannte Grüße

  5. Dein Artikel war absolut verständlich geschrieben und verherrlichte in keiner Weise
    die „private Hetzjagd“. Aber einem dummen Menschen wirst du das nicht begreiflich machen können.
    Schade, ich fand den Artikel gerade für Leute interessant die noch keinen Windhund haben aber einen möchten und denen man vor Augen hält was man von einem Windhund erwarten kann und was nicht.
    LG
    Michael

    • Michael,

      es wird immer irgendjemanden geben, der mit einer total verqueren Theorie im die Ecke kommt. Das überrascht mich nicht mehr. 🙂

      Entspannte Grüße

  6. Hansjürgen Reply

    Heute schreibe ich hier zum ersten Mal.
    Erstens; Ich lese ihre Artikel immer gerne.
    Was mich beim letzten aber ein wenig gestört hat, ist folgendes.
    Zitat Anfang „Spätestens dann nicht mehr, wenn er die Nachbarskatze gekillt oder Rehe auf eine Schnellstraße gehetzt hat, weil die ja so lustig weglaufen.“ Zitat Ende
    Für Außenstehende kommt da schnell der Eindruck rüber, dass unsere Hunde alles killen was ihnen über den Weg läuft. Ein wenig übertrieben ausgedrückt.
    Ich habe gerade wegen solcher Meinungen auch schon wüste Beschimpfungen erlebt.
    Vielleicht das nächste Mal ein wenig sensibler ausdrücken.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    • Hansjürgen,
      ich beschreibe lediglich die schlimmsten Fälle. So etwas passiert meistens, ich sage nicht immer, den Leuten, die ihre Hunde nicht richtig einschätzen können. Und das sind meistens, nicht immer, diejenigen, die schlecht informiert sind.

      In diesem Zusammenhang immer und ständig jedes Wort auf die Goldwaage zu legen, würde nur dazu führen, dass der nächste weichgespülte Text und die nächste hübsche Beschreibung über Google zu finden ist. Es denke, das möchte niemand. Und es hilft auch niemandem. Ich will und kann nicht mit jedem Text auf mögliche Sensibiltäten Rücksicht nehmen. Diese Situationen sind passiert. Sie passieren auch mit Greyhounds, Galgos oder Rhodesien Ridgebacks oder sonstwelchen Jagdhunden. Warum sollte ich so etwas nicht aussprechen dürfen?

      Keiner sagt, dass Whippet alles platt machen, was sich bewegt. Sie sind wunderbare, nette Hunde, die mir und vielen anderen jeden Tag Freude machen, aber sie sind nunmal Jäger. Natürlich gibt es auch Whippets, die gar nicht jagen, aber die sind wohl eher eine ganz kleine Minderheit.

      Entspannte Grüße

  7. Kein Whippet Reply

    Durch Zufall bin ich auf die 9 Gründe gegen eine Whippet gestoßen und musste amüsiert vor mich hingrinsen… obwohl ich keinen Whippet habe, gibt es dennoch so einige Übereinstimmungen. Jetzt stöbere ich mich.

    „Sie passieren auch mit Greyhounds, Galgos oder Rhodesien Ridgebacks oder sonstwelchen Jagdhunden.“ Ganz genau und mein Hund gehört zumindest optisch zu den „Lieblingsrassen“, bis sie aufdreht und kein knuffiger Labbi mehr darin zu erkennen ist 😉

    Ich habe ein Labrador-Golden Retriever-Pointer Mix Mädel. Sie sieht nur aus wie ein Labrador zwar in schön schlank, ist aber eine rüpelige und flinke Jagdsau vom Pointerwesen… kurzum ein durchgeknallter Jagdhund!
    Ich gucke ihr gerne zu, wenn sie mit der Nase voran den Acker im Fluge absucht, um Vögel aufzuscheuchen. Sie freut sich, ich freue mich, die Welt ist schön.

    Dadurch sind zwar schon einige Hundebekanntschaften in Mitleidenschaft gezogen hat, aber das ist egal.

    Sonnige Grüße und weiterhin Gelassenheit

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.