Fast täglich

64 Whippets und eine Premiere

Anzeige

Es war klar, dass zum 95. Geburtstag des Düsseldorfer Windhundrennvereins die Halle der Dinslakener Trabrennbahn voll werden würde. Das war sie im letzten Jahr auch. Aber gestern lag es wohl auch daran, dass ein neuer Richter sein Debut feierte.

Eine Premiere muss man unterstützen, finde ich. Nicht nur aus purer Neugier, sondern natürlich auch um einem neuen Richter den Blick auf so viele Hunde wie möglich zu geben. Schließlich zeigt sich Qualität und Vielfalt erst im Vergleich.

Fünf Greyhounds und 64 Whippets warteten am Sonntag auf Dominik Rudolph und er hat sein Debut prima gewuppt. Er war sehr ruhig und nett mit den Hunden. Und er gab klare Anweisungen. Das weiß ich zu schätzen, denn manche Richter malen oft nur kryptische Gesten in die Luft und erwarten verstanden zu werden. Dreieck? Hä? Oder Runde? Oder auf und ab? Was denn jetzt? Rudolph wollte ein Auf und Ab, eine Runde und dann freies Stehen. Das hat mich besonders gefreut. Er nahm sich für jeden Hund Zeit und diktierte sehr ausführliche Berichte. Das Körmaß blieb derweil unbeachtet unter dem Richtertisch stehen. Also viel Richten und viel Feedback fürs Geld. Das ist keinesfalls selbstverständlich und deshalb erwähnenswert.

Danny erhielt das V1 in der Zwischenklasse. Nach ein paar Monaten Pause hat er seine Sache besser gemacht, als ich erwartet hatte. Feiner Junge! Das Stechen um das CAC gewann aus der Offenen Klasse dann sehr verdient Rivarco Fantastico Giotto at Esplendigos, der später auch das BOB erhielt. Beste Hündin wurde Inca Blue vom Kleinen Berg. Das Jugend-BOB ging an Opal of Gentle Mind.

Anzeige
Anzeige

Das Licht in der Halle war wie erwartet Grütze und zum Fotografieren eher ungegeignet. Mich plagten grauenhafte Kopfschmerzen, doch meist kann man selbst aus den schlechtesten Bedingungen irgendwas machen und wenn es nur ein paar Eindrücke von den Menschen und ihren Hunden sind. Ich mag die Fotos. Ganz mein Ding!

Danke an Liane für die Schnappschüsse von Danny.

Anzeige
[amazonhinweis]

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.