Tag

Weitwinkel

Browsing

Braucht man die Leica Q2 zum Leben oder braucht man sie nicht? Das ist eine gute, aber durchaus nicht ganz einfach zu beantwortenden Frage. Ich könnte ebenso fragen ob man eine Malerei von Amadeo Modigliani oder einen Jaguar E-Type braucht. Nein, man braucht sie nicht zum Überleben, aber für ihre Liebhaber sind sie einzigartig und deshalb jeden Cent wert. Rund sechs Wochen war die Leica Q2 meine ständige Begleiterin. Ich hatte also viel Zeit, mir…

Frühling! Jetzt kommt wieder die Zeit der frühen Streifzüge, denn morgens ist das Licht ganz wunderbar. Zwischen 6:00 und 6:30 Uhr schnappe ich mir die Whippets und spaziere los. Ganz ohne Plan. In den letzten Tagen war meine einzige Vorgabe: Die Bilder werden schwarz-weiß. Denn nach einer Farbexplosion suche ich immer die Reduktion. Einfach, klar, flach. Weiter geht es also mit dem Test der Leica Q2. Die Leica Q2 – hochwertig handlich Mit zwei Whippets…

Marathon! 42 Kilometer Laufen im Geiste des Pheidippides muss man wollen. Ich will das nicht. Schon gar nicht bei 32 Grad. Ich sitze lieber an der Straße und mache Fotos von denen, die sich mehr oder weniger flott über den Asphalt schinden. Barfuß, im Hasenkostüm oder im Anzug, Auffallen und vor allem Ankommen zählt. Gut gelaunt und farbenfroh machten sie sich auf den Weg durch die glühenden Häuserschluchten des Ruhrgebiets. Eingekesselt und abgeschnitten Im Jahresrhythmus…

Leichtfüßig, immer auf der Hut, angriffslustig, gnadenlos, athletisch, tänzerisch, martialisch, emotional, stolz, eitel. Der „Löwe von Bonn“ ist Pflichtprogramm für die Florettfechter dieser Welt. Entsprechend hochkarätig war das Line-Up beim 46. Weltcup am letzten Sonntag. Und du meine Güte, was habe ich mit diesen Fotos gefochten. Tagelang saß ich vor ihnen, bis endlich der Groschen fiel. Manchmal sieht man eben vor lauter Farben das Sujet nicht mehr. Jedes Jahr trifft sich die Weltelite der Florettfechter…

Schöne neue Welt, schöne neue Wortspiele. Der Scroll Stopper ist gestern von Null direkt auf Platz drei meiner Liebligsworte aufgestiegen. Er rangiert ganz dicht hinter orthogonale Apperzeptionsstruktur und spezialbegabt. Danny vereint Platz eins und Platz drei sogar in sich. Er ist – wie ich gestern erfuhr – ein Scroll Stopper und spezialbegabt dazu. Die orthogonale Apperzeptionsstruktur hingegen ist ihm gänzlich fremd. Horizontalen und Vertikalen scheint er als solche nicht wahrzunehmen. Seine häufigen Kollisionen mit Treppen,…

Selten war es mir so bewusst, wie neulich, als ich die Fotos aus dem Probensaal des Aalto-Balletts bearbeitete. Licht und Farben sind zwar wichtig, aber der Schnitt geht über alles. Er entscheidet über Bleiben oder Müll. Ich hatte keine blasse Ahnung, wie groß der Ballettsaal sein würde, als ich vor zwei Wochen in das Allerheiligste geladen wurde. Ich durfte im Trainingssaal des Aalto Ballett die Proben zu Vibrations fotografieren, das am 12.Mai (als ich gerade in Frankreich war)…