Fast täglich

Last Of The Season Cup 2018


Anzeige

Mit dem Last Of The Season Cup feiert der Rhein Polo Club Düsseldorf e.V. jährlich das letzte Turnier der Saison. Im Rahmen seiner 2018er Version am Wochenende ließ es der Club richtig krachen. Profis wie Mickey Duggan und Christobal Durrieu brachten Handycap +4 mit, die Veranstalter eine beschattete Lounge, weiße Zelte und eine wirklich tolle Atmosphäre. Drei Tage Polo-Party! Ich war am Sonntag zu den Finals da.

Polo ist ein Kampfsport

Polo ist ein Kampfsport. Das erwähnte ich wohl schon. Natürlich braucht es ein dickes finanzielles Polster, um ihn ausüben zu können, doch etepetete dürfen Spielerinnen und Spieler ganz sicher nicht sein. Über abgebrochene Fingernägel macht sich hier niemand Gedanken. Viel mehr geht es auf dem Feld nicht selten um ausgeschlagene Zähne, Rippenbrüche und Gehirnerschütterungen. Zwar schützen strenge Regeln Pferde und Player, aber dieser Sport ist und bleibt hart und unglaublich schnell. Das macht seine Faszination aus. Und deswegen bin ich so gerne dabei.

Oft gemeinsam mit meinem netten Kollegen Joss Wehrmann sitze ich an einem mehr oder weniger sicheren Ort auf der Wiese und konzentriere mich auf die Spiele. Am Treiben in und an den Zelten, also am gesellschaftlichen Leben nehme ich nur selten, vielleicht für ein paar Minuten in den Pausen teil. Es ist schließlich genug zu fotografieren, wenn vier Teams um die Platzierungen kämpfen.

Drei Sterne für die Begleitung

Allerdings muss ich gestehen, dass der Last Of The Season Cup 2018 Sonntagsarbeit der feinsten Art war. Ein frischer Weißwein und Panini von Sternekoch Philipp Eberhard könnten an einem solchen Tag keine bessere Begleitung sein. Und natürlich Joss, der immer ein Mikrofasertuch für die Optik zur Hand und eine lustige Geschichte auf Lager hat.

THE VOICE OF POLO: In seinem Amt als Moderator des Turniers hielt Jan Erik-Franck das Publikum bei Laune. Dieses Foto ist nicht von mir, sondern von meinem allerliebsten Kollegen Joss Wehrmann. Vielen Dank dafür!
THE VOICE OF POLO: In seinem Amt als Moderator des Turniers hielt Jan Erik-Franck das Publikum bei Laune. Dieses Foto ist nicht von mir, sondern von meinem allerliebsten Kollegen Joss Wehrmann. Vielen Dank dafür!

Das Publikum war zahlreich, Wetter und Stimmung bombig. Jan Erik-Franck, The Voice Of Polo, heizte das Publikum an, wie noch vor kurzen bei der German Polo Tour auf dem Nachbarplatz. Ich kam nicht umhin, ihn mit Tom zu vergleichen, wenn er z.B. Schloss Dyck moderiert. Fachwissen ist die Grundausstattung, Charisma ein unverzichtbares Zückerchen. Jan macht das wirklich gut. Schwere Stürze wird er in seiner Laufbahn schon oft erlebt haben. Als am Sonntag im Match um den dritten Platz eine Spielerin direkt vor meinen Augen sehr unglücklich von ihrem Pferd fiel, bewahrte Jan die Ruhe. Ich nicht. Ich musste mein schweres Gerät weglegen und erst einmal durchatmen.

Um mich herum ging alles sehr flott. Die Spielerin wurde professionell versorgt und in die nächste Klinik gebracht. Nur ein paar blaue Flecken blieben ihr von einem Sturz, der mich in den ersten Sekunden wirklich geschockt hat. Glück gehabt.

Voll Speed an der Bar vorbei. Beim Polo sollte man unbedingt die Sicherheitszonen respektieren. Alle Action-Bilder habe ich mit der Canon EOS 1D X Mark II und dem Canon EF 300mm 1:2,8L IS II USM gemacht.
Voll Speed an der Bar vorbei. Beim Polo sollte man unbedingt die Sicherheitszonen respektieren. Alle Action-Bilder habe ich mit der Canon EOS 1D X Mark II und dem Canon EF 300mm 1:2,8L IS II USM gemacht.

Später holte es noch einen echten Profi aus dem Sattel, als ihn ein Pferd des gegnerischen Teams rammte. Ein angeschnittener Ball flog später bis hinten in die Bar. Faustgroß gefertigter, massiver Kunststoff schlägt mit 100 Stundenkilometern alles kaputt. Da sollte man besser den Kopf einziehen.

Taktgefühl und Standesehre

Der Last Of The Season Cup 2018 war ein rundherum gelungenes und tolles Event. Allerdings muss ich noch ein paar Worte über die Standesehre des Fotografen an sich verlieren. Während mein lieber Kollege Joss und ich beim Abschirmen der Unfallstelle halfen, gab es solche, die die kurzzeitig bewusstlose Spielerin wahlweise ganz offen mit dem Handy filmten oder vermeintlich unerkannt mit einem Zoom fotografierten. Schaulustige ohne Taktgefühl gibt es immer und überall. Doch solche, die zwar nichts können, sich aber Profis nennen, schlichen sich an und versuchten, die Rettungsmaßnahmen abzuschießen. Pfui Spinne! Wie armselig kann man eigentlich sein? Daraufhin angesprochen, kam von einem Subjekt, dessen Beschreibung ich jedem Leser ersparen möchte, ein dünne Ausrede: „Ja, ne! Die Bilder veröffentliche ich ja nicht!“ Wie jetzt? Machst du die für deinen privaten Giftschrank? Ekelhaft!

Ich beschränke mich nun auf ein paar meiner liebsten Bilder vom Last Of The Season Cup 2018. Die Auswahl ist mir schwer gefallen, doch mehr würde hier den Rahmen sprengen. Vielen Dank, dass ich wieder dabei sein durfte. Der Tag war ein Erlebnis.

Please respect the copyright. Do not copy or download. If you are interested, please contact me. 

PS: Ich habe aus gutem Grund Juan Correa für den Titel gewählt. Er ist ein extrem eleganter Spieler, der mich immer wieder begeistert.

Freie Autorin mit einem starken Hang zur Fotografie

Write A Comment

Rechtlicher Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen. Zudem löschen wir Links, die mit dem Kommentar übermittelt werden, wenn wir diese SEO-Agenturen zuordnen.