Ausprobiert Fast täglich

Der Belcando Langzeittest – Teil 10

Anzeige:

Der Belcando Langzeittest geht in die zehnte Runde. Es ist schon wieder Frühling und somit Zeit für die Futterumstellung. Um nämlich dem heimtückischen Taillenschwund vorzubeugen, müssen wir nun von unserem Winter- auf das Sommermenü umstellen. Denn obwohl ich Monos und Dannys Futtermenge stark reduziert habe und Kekse nur noch abgezählt verabreiche, stehen beide für meinen Geschmack mal wieder ein bisschen zu stramm im Strumpf.

Im Winter hat uns das Belcando Finest Croc (20,0 % Fett, 29 % Protein) zur Befeuerung des Whippet internen Heizkraftwerks wirklich gute Dienste leistet, doch nun muss ich es zur Seite legen. Gefüttert wird ab sofort – wie auch im letzten Frühling – das gute Määähh, also das Belcando Finest GF Lamb (14,5 % Fett, 25,0 % Protein).

Ich gehe davon aus, dass Mono zunächst etwas sparsam gucken wird, aber auch er wird es irgendwann verstehen. Aktuell bekommt er nämlich so kleine Portionen (rund 90 Gramm pro Mahlzeit), dass er eigentlich immer Hunger hat und zum dreisten Bettler mutiert ist. Am Finest GF Lamb kann er sich satt fressen und trotzdem eine gute Figur machen. Im wahrsten Sinne. Danny wird wie fast immer alles fressen, was es gibt. Darauf verwette ich meinen letzten Keks!

Das Futter wurde mir von der Firma Bewital zum Testen zur Verfügung gestellt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.